Johnny Deathshadow - Blood & Bones

Review

Nachdem sich JOHNNY DEATHSHADOW mit ihren Coverversionen großer Popnummern von Rihanna, Katy Perry und Co. schon einige Aufmerksamkeit erspielt haben, bringen sie nun mit „Blood & Bones“ ihre eigene EP auf den Markt. Die fünf Songs sind düster, rockig und cool. Dabei hat sich Death Rock doch seit längerer Zeit nicht mehr im Blickfeld der Szenehörer abgespielt.

Die Produktion ist qualitativ gut gelungen, in Kombination mit melodiösen Solos und treibenden Drums sind die fünf Songs sehr unterhaltsam. Bei allem eigenen Stil der Death Rocker mischt sich auch immer eine hörbare Prise Pop in die Songs, was aber innovativ daher kommt und nur an die großen Cover anknüpft-absolut kein Minuspunkt.

Die fünf Songs kommen mit immerhin fast 21 Minuten Spielzeit daher, was für eine ordentliche Durchschnittslänge spricht. Am hörenswertesten ist der Titeltrack „Blood & Bones“, welcher durch einen andersartigen Rhythmus im Ohr bleibt und zu überzeugen weiß. Auch „Black Eyes“ ist sehr empfehlenswert, denn der Song strahlt viel Kraft und Härte aus. Die EP kommt ohne Balladen daher, was allerdings auch kein Verlust ist. Für Szenefans ein heißer Geheimtipp, der Hörern und Tourbesuchern von LORD OF THE LOST, UNZUCHT und COPPELIUS schon längst bekannt sein dürfte.

30.12.2013

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30024 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Johnny Deathshadow - Blood & Bones

  1. Heike sagt:

    Mag die Platte selbst sehr 🙂 Schönes Review aber warum keine Bewertung mit Punkten?