Mad Max - Another Night Of Passion

Review

Es war zwar ohnehin noch nie so, dass man Michael Voss unterstellen hätte können, er würde nicht mit Vollgas durch seine Karriere düsen, doch dermaßen umtriebig wie dieser Tage dürfte der gute Mann auch schon lange nicht gewesen sein. Nicht nur, dass er vor kurzer Zeit erst als Songwriter seinem Kumpel Leon Goewie tatkräftig zur Seite gestanden hat, um das neue VENGEANCE-Werk zu veredeln, oder mit Michael SCHENKER auf Tournee gewesen ist, auch auf seiner eigentlichen Baustelle MAD MAX hat sich einiges getan.

Sehr viel sogar, und dazu scheint man von Beginn der aktuellen Tätigkeiten an ganz bewusst an die stärkste Zeit von MAD MAX gedacht zu haben. Auffällig ist nämlich nicht bloß der an das 1987er Album „Night Of Passion“ angelehnte Titel, sondern viel mehr die musikalische Darbietung der Herren Voss, Jürgen Breforth (Gitarre), Axel Kruse (Drums) und Roland Bergmann (Bass), die exakt dort anschließt, wo das „Mäxchen“ anno 1987 aufgehört hat und knapp zehn Jahre vergehen hat lassen, ehe man den „Dornröschenschlaf“ 1999 wieder beendete. Danach ging es jedoch wieder mit Volldampf zur Sache und auch stilistisch hat sich nichts verändert.

Und so kredenzt man uns 2012 einmal mehr jenen erfrischenden Hardrock in melodischer Ausführung, für den sich schon vor mittlerweile 25 Jahren weltweit Fans begeistern konnten. Darüber hinaus weiß die Truppe heute sogar mit heftigeren, teilweise metallischen Legierungen zu punkten. Man kann jedoch selbstredend auch mit balladeskem Material imponieren. Gelungen auch die lyrische Komponente in der man sehr wohl Erlebnisse als Band („Rocklahoma“ – von jenem US-Festival inspiriert) verarbeitet hat, aber durchaus auch einen gewissen Hang zur Selbstironie unter Beweis stellt, wie in „40 Rock“.

Wohl nicht zuletzt, um den Kreis zum erwähnten 80er-Klassiker zu schleißen, kredenzt man uns auch erneut eine Cover von THE SWEET. Deren „Fever Of Love“ ist zwar nicht ganz so berühmt wie der seinerzeit intonierte „Fox On The Run“, die Herren Voss und Co. wissen jedoch selbstverständlich auch heute noch, wie ein solcher Hase (oder eben Fuchs) zu laufen hat! Man darf also gespannt sein, was uns Michael Voss und seine Getreuen in Zukunft noch anzubieten haben werden – das Feuer jedenfalls lodert wieder amtlich und zudem sei erwähnt, dass sich MAD MAX die besungene „Metal Edge“ wahrlich erhalten haben!

Shopping

Mad Max - Another Night of Passion Ltd.bei amazon16,52 €
07.06.2012

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Another Night Of Passion' von Mad Max mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Another Night Of Passion" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Mad Max - Another Night of Passion Ltd.bei amazon16,52 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32625 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Mad Max auf Tour

12.04.21metal.de präsentiertAxel Rudi Pell - Sign Of The Times Tour 2021Axel Rudi Pell, Fighter V und Mad MaxEssigfabrik, Köln
13.04.21metal.de präsentiertAxel Rudi Pell - Sign Of The Times Tour 2021Axel Rudi Pell, Fighter V und Mad MaxGarage, Saarbrücken
15.04.21metal.de präsentiertAxel Rudi Pell - Sign Of The Times Tour 2021Axel Rudi Pell, Fighter V und Mad MaxBierhübeli, Bern
Alle Konzerte von Mad Max anzeigen »

Kommentare