Michael Schenker's Temple Of Rock - Spirit On A Mission

Review

Gitarren-Legende Michael Schenker (ex-SCORPIONS, ex-UFO, ex-MSG) veröffentlicht mit seiner Band TEMPLE OF ROCK ein neues Album namens „Spirit On A Mission“. Zu der Gruppe gehören daneben noch die ehemalige SCORPIONS Rhythmusfraktion Herman Rarebell (Drums) und Francis Buchholz (Bass) sowie Sänger Doogie White (ex-RAINBOW) und Gitarrist/Keyboarder Wayne Findlay. Dass es sich hierbei allesamt um Könner ihres Fachs handelt, dürfte klar sein. Dann schauen wir mal, was MICHAEL SCHENKER’S TEMPLE OF ROCK da rausbringen.

„Spirit On A Mission“ ist ein Album, das von seinen starken Rock-Hymnen lebt. Auffallend ist dabei die Power, welche in den Songs steckt, da scheint Michael Schenker gerade so etwas wie einen zweiten (oder dritten, oder vierten…) Frühling zu erleben. Die Stücke sind selbstredend Gitarrenorientiert ausgelegt, und natürlich ist Michaels dynamisches, präzises und filigranes Gitarrenspiel unverwechselbar. Hier zeigt sich auch gleich der Unterschied zum Vorgänger „Bridge The Gap“: durch die stärkere Verwendung der siebensaitigen Gitarren klingt „Spirit On A Mission“ eine ganze Spur härter und irgendwie sind die Riffs auch energiegeladener und einfach cooler. Aber das sind nicht die einzigen Unterschiede, MICHAEL SCHENKER’S TEMPLE OF ROCK setzen 2015 vermehrt auf Double-Bass und Geschwindigkeit, ohne freilich zu übertreiben, und wirken darüber hinaus noch ambitionierter und spielfreudiger. „Spirit On A Mission“ glänzt natürlich auch durch den fantastischen, prägnanten, stimmumfangreichen Gesang von Doogie White und diese wunderbar eingängigen Refrains. Besonders hervorheben möchte ich hier vor allem den flotten, hymnischen Opener „Live And Let Die“, der mit seinem Knaller-Riff, den großartigen Melodien, starken Soli und tollem Refrain überzeugt, das harte und zugleich melodische „Vigilante Man“ welches besonders vom hervorragendem Gesang lebt, der schnelle, energiegeladene Rock-Ohrwurm „Rock City“ sowie das epische, schleppende „Saviour Machine“ und „Something Of The Night“ mit seinem an „Flight Of The Bumblebee“ erinnernden Riff.

Man merkt einfach, dass bei MICHAEL SCHENKER’S TEMPLE OF ROCK Rockmusiker erster Güte am Werke sind. Die klassischen Rocksongs auf „Spirit On A Mission“ wirken durchdacht, sind perfekt dargeboten und strotzen vor Kraft. Keine Frage – so klingt Qualitätsrock!

Shopping

Michael Schenker's Temple Of Rock - Spirit On A Mission (45 RPM) [Doppel LP] [Vinyl Single]bei amazon34,90 €
14.03.2015

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Spirit On A Mission' von Michael Schenker's Temple Of Rock mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Spirit On A Mission" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Michael Schenker's Temple Of Rock - Spirit On A Mission (45 RPM) [Doppel LP] [Vinyl Single]bei amazon34,90 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32711 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare