Operation: Mindcrime - The Key

Review

Geoff Tate und QUEENSRŸCHE – eine Geschichte für sich. Ich möchte in dieser Rezension zum Debütalbum „The Key“ von Tates neuer Band OPERATION: MINDCRIME keine großen Vergleiche zwischen den beiden Bands ziehen oder näher auf die Ereignisse eingehen. Das wurde im Vorfeld mehr als genug durchgekaut. Fest steht: Mit „The Key“ haben Tate und Co. sich keinen Gefallen getan, im Gegenteil.

Denn trotz der Tatsache, dass Geoff Tate unter einem neuen Banner musiziert, vertritt er ein Erbe, an dem er sich immer wird messen lassen müssen. Diese Messlatte erreicht „The Key“ allerdings zu keiner Minute. Sorgt das stimmige Intro „Choices“ noch für gespitzte Ohren, verliert sich das folgende „Burn“ in der Belanglosigkeit. Die Gitarren spielen zwar solide Powerchordabfolgen und Melodien, doch der Gesang von Tate wirkt schwachbrüstig und blutarm wie lange nicht mehr.

Wenn man als Hörer nach „Burn“ noch nicht eingeschlafen ist, sorgt „Re-Inventing The Future“ für einen kleinen Energieschub. Die Gitarren gehen flott ins Ohr, und auch Tate leistet im Refrain solide Arbeit. Falls ihr „The Key“ trotzdem als Einschlafhilfe verwenden wollt – keine Sorge: „Ready To Fly“ ist wieder richtig schön langweilig.

Songs wie „Life Or Death“ retten das Album zwar vor dem kompletten Verriss, denn instrumental gefallen die eingängigen Leads, und Tates Gesang macht auch eine gute Figur. Das kann aber nicht genug für eine hohe Wertung sein. „The Key“ weist zwar ein paar Lichtblicke auf, denn Songs wie „Re-Inventing The Future“, „Life Or Death“ oder das schöne Instrumental „An Ambush Of Sadness“ sind hörenswert, doch im Gesamtpaket hat „The Key“ zu viele Schwächen – zu viele belanglose Songs. Spätestens wenn Tate im Nu-Metal-lastigen „The Stranger“ anfängt zu rappen, wird es komplett lächerlich.

Fazit: Wer große Töne spuckt, muss auch Taten folgen lassen. Das ist OPERATION: MINDCRIME mit ihrem Debüt nicht gelungen. Trotz manch gutem Moment bekleckern sich Geoff Tate und Co. mit „The Key“ nicht mit Ruhm.

Shopping

Operation: Mindcrime - The Key (LTD. Gatefold / Gold Vinyl / 180 Gramm) [Vinyl LP]bei amazon18,98 €
15.09.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Key' von Operation: Mindcrime mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Key" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Operation: Mindcrime - The Key (LTD. Gatefold / Gold Vinyl / 180 Gramm) [Vinyl LP]bei amazon18,98 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33139 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare