Overland - Break Away

Review

Buargh, was soll das denn sein? Ich weiß ja nicht, was Steve Overland mit seinen anderen Bands so treibt, aber ich widerspreche einfach mal der These, die im Infozettel aufgestellt wird, nämlich dass es an der Zeit für ein Soloalbum des Herren sei.

Bereits nach dem ersten Song habe zumindest ich schon wieder die Schnaue voll von „Break Away“, denn dieser Weichspülpop, der wie ein Titeltrack zu einem Disneyfilm mit DIMMU-BORGIR-Keys klingt, treibt mir das Essen nach oben. Doch ich bleibe hart und kämpfe mich durch, positiv überrascht werde ich aber auch im weiteren Verlauf des Albums nicht, denn die Stücke darauf sind allesamt so eierlos und catchy, dass ich langsam Angst bekomme, ich könnte nach längerem Hören Diabetes kriegen.
Die Stücke sind gnadenlos überproduziert und die Refrains erinnern irgendwie an MIKE AND THE MECHANICS, nur langweiliger.

Mittlerweile läuft das Album seit zwei Stunden im Hintergrund und noch immer bleibt einfach nichts hängen, viel zu austauschbar und vorhersehbar ist alles, “Break Away“langweilt einfach nur. Darum möchte ich eure und meine Zeit auch nicht weiter verschwenden und die Sache hiermit beenden. Das Projekt OVERLAND ist unnötig.

Shopping

Overland - Break Awaybei amazon54,99 €
16.05.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Break Away' von Overland mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Break Away" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Overland - Break Awaybei amazon54,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34272 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare