Sapata - Reflections

Review

Die finnischen Doom Rocker SAPATA legen nur wenige Monate nach ihrem Debütalbum mit „Reflections“ eine 3-Track-EP nach. Musikalisch knüpft das Quartett um die wunderbare Sängerin Saara Šamane an „Satanibator“ an, auch wenn die orientalischen Einflüsse etwas zurückgenommen wurden und die drei Songs etwas schleichender wirken. Vielleicht liegt das am finnischen Winter, in dessen Umarmung „Reflections“ geschrieben und aufgenommen wurde, dieser eisige Stillstand, diese Ruhe angesichts von minus 30 Grad…

„Death is sedating because it is the end…“

„Death is sedating because it is the end. There is no cure against time“, heißt es da im Titeltrack, und diese Sichtweise ist schon bestechend. Jedenfalls schmiegt sich der langsam aufbauende Opener „Cyrene“ beschwörend und beruhigend zugleich in dein Unterbewusstsein, umarmt dich. Der Tod verliert all seinen Schrecken und wirkt wie ein alter Freund, trotz aller sich aufbauender Dramatik.

„Lunatic Groove“ ist da schon offensichtlicher und trägt das Programm bereits im Titel. Walzende, doomige Riffs, hartes Schlagzeugspiel mit heftigem Beckeneinsatz, dazu der souveräne, hier leicht verzerrte Klargesang von Saara Šamane. Hier zeigt sich übrigens auch, dass das Grundgerüst eher im schweren (Stoner) Rock zu verorten ist und weniger im Metal. Der Titeltrack wiederum baut langsam auf und lässt dem Wechselspiel zwischen gezupften Gitarren, dem melodischen Bass und sanft angeschlagenem Schlagzeug großen Raum – bis nach dreieinhalb Minuten doch noch die Volume-Regler aufgedreht werden.

„Reflections“ nimmt den Hörer eher über das Unterbewusstsein mit als über den Verstand

Es fällt nicht ganz leicht, „Reflections“ in ein Wertungskorsett zu pressen, weil es den Hörer eher im Unterbewusstsein mitnimmt als über den Verstand anspricht. In den drei Songs legen SAPATA eine thematische Schwere an den Tag, die nicht einfach zu greifen ist. Sie ist allerdings beschwörend, eindringlich: Einmal gepackt, kaum mehr losgelassen. Selbst bei 30 Grad im Schatten – 30 Grad plus.

09.06.2018

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30413 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare