The Osiris Club - Blazing World

Review

Wenn ich mir „Blazing World“, das Full-Length-Debut der seit 2010 existierenden Band THE OSIRIS CLUB, so anhöre und mir parallel die Geschichte des Vierers anschaue, denn geht mir eigentlich nur ein Gedanke durch den Kopf: Warum sind THE OSIRIS CLUB nicht bei ihrem ursprünglich gewählten musikalischen Ansatz geblieben? Das hat gar nicht sooo sehr damit zu tun, dass ich die Verschmelzung von Horrorfilm-Soundtracks mit Avant Metal („vorher“) grundsätzlich ein Stückchen interessanter finde als eine Stilmixtur aus 70er Prog, 80er Postpunk und extremem 90er Rock („nachher“). Nein, es liegt daran, dass letztgenannte Melange – obgleich nicht per se unspektakulär – bei THE OSIRIS CLUB über knapp 39 Minuten kein einziges Highlight hervorbringen kann.

Genauer präsentieren die Londoner mit „Blazing World“ acht Songs, die tatsächlich gehörig nach Postpunk riechen, ein paar Prog-Ansätze nicht verleugnen können (im Gegenteil: Die progressiven Ansätze werden – relativ – in den Vordergrund gestellt, was die Musik aber leider nicht spannender macht…), aber beim besten Willen keine Extreme ausloten. Zu zahm ist der instrumentale Untergrund, zu generisch der Gesang. Klar, schlecht gemacht ist „The Blazing World“ nicht; es fehlt aber an Dramaturgie, an einer Geschichte, die die Musik erzählen soll – und offenbar auch will: Lyrische Basis für das Album ist nämlich der gleichnamige Roman der britischen Autorin Margaret Cavendish. Auch ein solcher Ansatz will mir im Grunde gefallen – er macht das Album von THE OSIRIS CLUB aber ebenfalls keinen Deut besser.

13.08.2014

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30701 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare