Tribunal - The Weight Of Remembrance

Review

Soundcheck Januar 2023# 8

Hinter TRIBUNAL verbirgt sich ein kanadisches Duo aus Vancouver, das mit „The Weight Of Remembrance“ sein Debütalbum veröffentlicht. In unserem Januar-Soundcheck konnten sie sich damit Platz 8 sichern. Stilistisch stehen TRIBUNAL mit beiden Beinen fest im Doom. Ihre etwas genauere, selbst gewählte Bezeichnung ‚Gothic Doom‘ trifft es sogar noch ein wenig besser. Bereits die ersten Klänge des Openers „Initiation“ – Regen, eine Kirchenglocke und melancholische Streicher – erzeugen eine Friedhofsstimmung, die allerdings nicht ganz in Funeral Doom ausartet. Stattdessen haftet dem ganzen Album ein Flair alter, moosbewachsener Gemäuer an, das im Titel „Of Creeping Moss And Crumbled Stone“ sogar explizit wird.

TRIBUNAL setzen ihre Stärken gezielt ein

Schnell zeigt sich, wo die Stärken von TRIBUNAL liegen: im umfangreichen Einsatz des Cellos, gespielt von Vokalistin Soren Mourne, und im stetigen Wechsel beziehungsweise in der Dopplung von Klargesang und Growls. Was unstet oder überladen klingen könnte, ist hier auf den Punkt gebracht und trägt maßgeblich zur Stimmung des Albums bei. Diese ist genretypisch stets melancholisch und niedergedrückt, hat aber auch ihre verträumten Momente, wie beispielsweise im zwölfminütigen Rausschmeißer „The Path“. Zuvor geht es auf „Without Answer“ überraschenderweise etwas flotter zu. Der Track ist unter anderem deshalb, aber auch wegen seiner Melodien, als Hörtipp auf „The Weight Of Remembrance“ zu nennen.

Viel passiert nicht auf „The Weight Of Remembrance“ – doch muss es das?

Das Album hat viele starke Momente und zeichnet sich – vor allem für ein Debüt – durch einen stringenten Stil aus. Wer allerdings erwartet, dass darauf viel passiert, könnte enttäuscht werden. Dies ist sicherlich auch dem Doom-Genre geschuldet, doch auch innerhalb dessen kann man deutlich mehr rausholen, wie Paradebeispiele wie u. a. die frühen PARADISE LOST zeigen. Für TRIBUNAL beginnt der Weg allerdings erst. Dass sie das Zeug haben, an ein bereits starkes Debüt noch stärker anzuknüpfen, haben sie mit dem vorliegenden Release bewiesen. Sie sind daher eine Band, die Fans schleppender Gitarren und düsterer Stimmungen im Auge behalten sollten.

Shopping

Tribunal - The Weight of Remembrance (Jewel Case)bei amazon14,99 €
13.01.2023

headbanging herbivore with a camera

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Weight Of Remembrance' von Tribunal mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Weight Of Remembrance" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Tribunal - The Weight of Remembrance (Jewel Case)bei amazon14,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35358 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Tribunal - The Weight Of Remembrance

  1. Wackabi sagt:

    Für ein Deput finde ich die Scheibe eine kleine Sensation. Mich holt der Stil ab, dir Growls haben nicht die Qualität wie bei anderen Bands des genres, passen aber und funktionieren aus meiner Sicht doch gut genug um über dieser Scheibe nicht den Stab zu brechen. Mit reicht die Abwechslung auf der Scheibe auch aus so das ich der Rezensentin hier ein wenig widersprechen möchte. Ich bin gespannt was wir noch von der Combo hören!

    8/10