Velvet Insane - Rock ’N’ Roll Glitter Suit

Review

Soundcheck Juli 2021# 13

VELVET INSANE werden als die neue Glam-Rock-Sensation angepriesen. Unter anderem ihre Zusammenarbeit mit ex-KISS-Gitarrist Bruce Kulick soll für die Qualität des Trios bürgen. Von diesen Rock-Titanen ist die Band auf „Rock ‘N‘ Roll Glitter Suit“ aber meilenweit entfernt.

VELVET INSANE singen einen in den Schlaf

So weichgespülte Pop-Sülze, die dem Publikum als Rock verkauft wird, ist nämlich schon länger auf keinem Plattenteller mehr gelandet. „Jaded Eyes“ etwa dümpelt höhepunktlos vor sich hin. Währenddessen trällert Sänger Jonas Eriksson ohne jegliche Stimmgewalt einen krampfhaft auf eingängigen getrimmten Refrain.

„Backstreet Liberace“ wiederum nervt vor allem mit dem Einsatz von Handclaps, die beim Hören allenfalls peinliches Lachen auslösen. Die Produktion wiederum passt ins Bild, welches das Songwriting von VELVET INSANE zeichnet. Den Gitarren fehlt es komplett an Ecken und Kanten. Das Schlagzeug lässt jeglichen Druck vermissen. Am stärksten steht noch diverse Tasteninstrumente wie Piano und Orgel im Vordergrund.

Doch selbst wenn die Produktion wenigstens ein Mindestmaß an Rotz besäße, würde das angesichts der schwachbrüstigen Songs nichts helfen. „Sound Of Sirens“ ist etwa ist ein weiteres Beispiel für die Schlaftabletten, die VELVET INSANE auf „Rock ‘N‘ Roll Glitter Suit“ versammelt haben. Der Track klingt als hätten bei OASIS alle Mitglieder einen Joint zu viel durchgezogen, bevor sie sich an die Aufnahme gemacht haben.

„Rock ‘N‘ Roll Glitter Suit“ ist so austauschbar, dass es schmerzt

Vielleicht ist das aber auch das Geheimnis, um „Rock ‘N‘ Roll Glitter Suit“ doch genießen zu können. In Rauschzuständen nahe dem Halbschlaf, könnten die elf Songs zumindest dabei helfen, endgültig das Reich der Träume zu erreichen. Wer also unter akuten Schlafproblemen leidet, sollte der Platte eventuell mal Gehör schenken.

So wird das nichts mit der Erklimmung des Rock-Olymps. Da können VELVET INSANE mit Chart-Platzierungen und prominenten Gönnern prollen wie sie wollen. „Rock ‘N‘ Roll Glitter Suit“ ist ein Musterbeispiel dafür, wie Rockmusik im Sinne des potenziellen kommerziellen Erfolgs geschlachtet wird. Hier ist alles so auf Hit getrimmt und gleichzeitig lieblos dargeboten, dass es schmerzt.

08.07.2021

"Irgendeiner wartet immer."

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Rock ’N’ Roll Glitter Suit' von Velvet Insane mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Rock ’N’ Roll Glitter Suit" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33752 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare