metal.de
Der große Redaktionspoll 2017

Special

STEPHANIE LAUBER

Top 10 Alben 2017

NORTHLANE – “Mesmer”
ICED EARTH – “Incorruptible”
ASKING ALEXANDRIA – “Asking Alexandria”
DER WEG EINER FREIHEIT – “Finisterre”
IN HEARTS WAKE – “Ark”
WOLVES IN THE THRONE ROOM – “Thrice Woven”
OCEAN GROVE – “The Rhapsody Tapes”
SLIME – “Hier Und Jetzt”
THE SAVANTS – “Zum Glück Zu Faul”
MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN – “Tortuga”

Flops und Enttäuschungen 2017

hmmm.. da fällt mir jetzt spontan nichts ein ….denn ich höre, seit ich Kinder habe – wenn ich dann meine Musik höre – nur das was mir auch gefällt.

Ganz unmetallisch u. völlig unrockbar – die Non-Rock-/Non-Metal-Alben 2017

Jep, völlig unmetallisch, aber ich höre es trotzdem! Denn meine Kinder hören sehr gerne Musik von DETLEV JÖCKER, ROLF ZUCKOWSKI oder auch RAINER BIELFELDT.

Mehr Underground geht nicht – der Geheimtipp 2017 …
Das erste mal bei einer Punkband gewesen und diese sogar für gut empfunden! Das Konzert von THE SAVANTS mit SLIME in Stuttgart am Hallschlag war Underground, aber TOP!

Nass und durchgeschwitzt – Beste Konzerte/Festivals 2017

An oberster Stelle ganz klar das Konzert von HELLOWEEN in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart. Super, dass man alle Musiker noch einmal zusammen auf die Bühne bekommt und dann solch eine geniale Show abliefert – wow!

IN HEARTS WAKE, die mit Ihrer Arche (Gummiboot) durch den Keller Club rudern, tolles Konzert mit familiärem Flair.

Dieses Jahr ganz klar das Rockharz Festival!!! Tolle Bands, tolle Leute, alle gut drauf und das Wetter tut sein übriges dazu – einfach der Hammer.

metal.de hat 2017 gerockt, weil …

ich mit ins Fotografen-Team aufgenommen wurde und nun ein Teil dieser tollen Truppe sein darf.

Dein Lieblingsmensch 2017 war/ist …

Diesen Platz teilen sich zwei wundervolle Menschen, zum einen mein Mann, der es mir möglich macht, dass ich auf Festivals gehen kann und zum anderen meine Bestie, die mit mir zusammen unterwegs ist und jeden Konzertbesuch zu einem Unvergesslichen werden lässt, auch wenn es mal ein Flop war.

Das Arschloch 2017 war/ist …

Donald Trump – ohne Worte.

Du hast für 2018 einen Wunsch frei und der ist …

Was brauchen wir mehr als Gesundheit? Also wünsche ich mir, dass wir alle gesund bleiben und 2018 ein tolles Jahr mit vielen geilen Konzerten und Festivals wird.

Berühmte letzte Worte …

If you change the way you look at things, the things you look at change.

Seiten in diesem Artikel

123456789101112131415161718192021222324252627
Quelle: metal.de-Redaktion
01.01.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29843 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

6 Kommentare zu metal.de - Der große Redaktionspoll 2017

  1. HH7 sagt:

    Josh Homme das A… des Jahres??? Oh Gott… da fallen mir Hunderte ein, die sich das mehr verdient haben!!!
    Z. B. Manowar, die ihre Securities anweisen, dass niemand Fotos oder Videos mit dem Handy machen darf, aber 90-100 EUR für das Ticket verlangen!!! Naja, sie hören auf!!! Gut so!!!

  2. Hypnos sagt:

    verwunderlich auch das häufige Benennen vom Trump als A… des Jahres. Wieso so weit abschweifen wenn man doch in heimischen Gefilden doch genügend mit A… gesegnet wurde? Claudia Roth, Renate Künast, Heiko Maas, Anton Hofreiter, Jakob Augstein oder seine ideologischen Kumpels, die Steinewerfer, Ladendemolierer und Autosanzünder von Hamburg zum Beispiel

    1. Sane sagt:

      Wer sich den Titel Tag für Tag so hart erkämpft hat, verdient ihn auch.
      Da kommen ein paar steinewerfer und berufsquerulanten einfach nicht mit.

    2. Florian Schörg sagt:

      “Verwunderlich” ist das eigentlich nur, wenn man selbst bei der Wahl seiner Feindbilder die stramm nationalbewussten Scheuklappen nicht abzusetzen vermag.

    3. ladendemolierer sagt:

      es geht hier eben nur um belanglosen smalltalk. Trump geht halt immer, auch dann -und gerade dann- wenn man sich überhaupt nicht für politik interessiert und ganz ganz sicher gehen möchte, den obligatorischen pc-applaus zu bekommen. Tut niemandem weh, kann man sich aber auch sparen. konzentrieren wir uns lieber auf musik 😉