Die 10 ...
besten (Metal-)Bands mit Tor-Schluss

Special

5. METAL INQUISITOR

HAMMERFALL beginnen kurz zuvor selbstlos damit, den echten (Power) Metal mit allerlei Bombast und Ritterrüstung ins neue Jahrtausend zu retten. METAL INQUISITOR schicken sich 1998 an, dem echten (NWOBHM-)Metal mit allerlei Credibility und MAIDEN den Weg zu ebnen. Mitunter erscheint es in der Folge zwar, als ob die Herren die strengen Regeln der die Freiheit preisenden Szene fast etwas zu akkurat verinnerlicht hätten – dass ihre Alben, allen voran „Doomsday For The Heretic“, große Hits bergen, steht allerdings außer Frage.

Ebenso cool sind zudem MIDNIGHT RIDER, die frühe JUDAS PRIEST als Anker gegen IRON MAIDEN tauschen und bei denen Chef-Inquisitor Blumi und Bassist Cliff auch am Start sind. Stay Metal!

P.S.: „Die Texte [von METAL INQUISITOR] handeln von vielerlei Dingen, beispielsweise geht es um Politik, Inquisitoren oder persönliche Erlebnisse beim Autofahren.“ (Wikipedia)

Galerie mit 25 Bildern: Knorkator - Urlaub In Der Bredouille Tour 2023 in FrankfurtGalerie mit 32 Bildern: Annihilator - Brotherhood Of The Snake Europatour 2017Galerie mit 12 Bildern: Rotor - Stoned From The Underground 2012Galerie mit 16 Bildern: Kreator - Metal Hammer Paradise 2023

Seiten in diesem Artikel

1234567891011
16.01.2018

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36898 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Knorkator, Annihilator, Rotor und Kreator auf Tour

20.07.24Klash Of The Ruhrpott - Die Big Teutonic Four in GelsenkirchenKreator, Destruction, Sodom und TankardAmphitheater Gelsenkirchen, Gelsenkirchen
31.07. - 03.08.24Wacken Open Air 2024 (Festival)Accept, Alcatrazz, Alligatoah, Amon Amarth, April Art, Ankor, Architects, Armored Saint, Archaic, As Everything Unfolds, Asagraum, Asenblut, Asrock, Avantasia, Axel Rudi Pell, Aeonik, Baroness, Beast In Black, Beasto Blanco, Behemoth, Betontod, Blaas Of Glory, Black Sabbitch, Black Tooth, Blackbriar, Blind Channel, Blind Guardian, Blues Pills, Bokassa, Brutus (BE), Bülent Ceylan, Bury Tomorrow, Butcher Babies, Cherie Currie, Chuan-Tzu, Cradle Of Filth, Crisix, Crystal Viper, Dear Mother, Deimos' Dawn, Die Habenichtse, Dokken, Dragonforce, Drone, Einherjer, Embryonic Autopsy, Emil Bulls, Endstille, Equilibrium, Evile, Extrabreit, Exumer, Feuerschwanz, Fiddler's Green, Fleshless Entity, Flogging Molly, Flotsam And Jetsam, Future Palace, Gaupa, Gene Simmons, Girlschool, Half Me, Heidevolk, Hellripper, Hirax, Hitten, Ignea, In Extremo, Incantation, Infected Union, Info, Inherited, Insomnium, Jaya The Cat, Jesus Piece, Jet Jaguar, John Coffey, Jungle Rot, Karabiner, Kasck, KK's Priest, Knorkator, Koenix, Korn, Kupfergold, Liv Kristine, Massive Wagons, Mayhem, Messiah, Metaklapa, Misery Oath, Mister Misery, Motionsless in White, Mr.Big, Nachtblut, Necrotted, Objector, Oomph!, Opeth, Paddy And The Rats, Pain, Paramena, Persefone, Phantom Excaliver, Planet Of Zeus, Portrait, Prey For Nothing, Primal Fear, Primordial, Rage, Raven, Red Fang, Robse, S.D.I., Scorpions, Sebastian Bach, Shredhead, Sick Of It All, Skeletal Remains, Skiltron, Skyline, Soil, Sonata Arctica, Source Of Rage, Spiritbox, Sunken State, Suzi Quatro, Svartsot, Swartzheim, Sweet, Tankard, Testament, Textures, The 69 Eyes, The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Darkness, The Warning, Thyrfing, Tragedy, Trelldom, Tri State Corner, Uada, Uli Jon Roth, Unleash The Archers, Van Canto, Vanaheim, Varang Nord, Vio-lence, Vogelfrey, Vreid, Walkways, Wasted Land, Watain, Whitechapel, Wolf, Xandria und ZebraheadWacken Open Air, Wacken
06.09. - 07.09.24Hellseatic 2024 (Festival)Ahab, Rotor, Ultha, 24/7 Diva Heaven, Außerwelt, [ B O L T ], EF, E-L-R, Final Plague, Heimlich Manøver, Illrakete und die Weidenmeisen, Judas Hengst, Kolari, MMTH, Monosphere, Moor, No Shelter und PenetractorSchlachthof Bremen, Bremen
Alle Konzerte von Knorkator, Annihilator, Rotor und Kreator anzeigen »

3 Kommentare zu Die 10 ... - besten (Metal-)Bands mit Tor-Schluss

  1. Sadvader sagt:

    Vektor in der Liste. Passt! Und Prost. Was sich auch noch gut gemacht hätte, wären Pantokrator.

  2. Hypnos sagt:

    Tormentor, die ungarischan black metal Vorreiter hätte man auch erwähnen können

  3. klitz sagt:

    Ich vermisse die Hamburger Urgesteine DETRAKTOR und AGGREGATOR!