Dio - Holy Diver Expanded Edition

Review

1983 wurde ein Meilenstein des Heavy Metal veröffentlich: “Holy Diver”. Bis heute gilt das Album als beste Veröffentlichung des Meisters Ronnie James Dio. Viel zu früh ist diese Legende, dieser kleine Mann mit der großen Stimme, leider verstorben. Aber mit diesem Meisterwerk hat er der Welt ein würdiges Erbe hinterlassen – ich glaube, er würde es genauso sehen.

Auf “Holy Diver” finden sich einige Songs wieder, die einen festen Platz in der Setlist von DIO gefunden haben und bis zuletzt immer noch live gezockt wurden. Auch hier gilt, dass die Nummern nach mehr als 29 Jahren nichts von ihrem Glanz verloren haben. Stücke wie “Stand Up And Shout”, der Titelsong “Holy Diver”, “Don’t Talk To Strangers” oder “Rainbow In The Dark” sind Granaten, die jeder halbwegs interessierte Headbanger einfach kennen muss. Ronnie James Dio hat auf diesem Album sicherlich sein ganzes Können gezeigt. Die Qualität hat der Songs sich durchgesetzt, sie sind allesamt zu Legenden geworden.

Kein Wunder also, dass das Album zuerst mit Gold, 1989 sogar mit Platin verdelt worden ist. Als besonderen Bonus hat die Deluxe Expanded Edition noch eine Bonus-CD dabei. Die hier enthaltenen 12 Stücke bieten einen zusätzlichen Überblick über das Schaffens des Künstlers. “Evil Eyes” von “The Last In Line”, “Stand Up And Shout” und “Straight Through The Heart” (beides Live), sowie Mitschnitte von einem Konzert in 1983 (King Biscuit Flower Hour) in einem ganz schön angenehmen Soundgewandt. Hier finden sich neben DIO-Nummern auch noch die Songs “Children Of The Sea” (BLACK SABBATH) und “Man On The Silver Mountain” (RAINBOW, einfach nur klasse!!!) wieder.

Wer das Teil noch nicht im Schrank stehen hat, der kann sich überlegen, ob er sich die schöne, im Digi-Pak daherkommende Deluxe-Expanded-Edition nicht in den Schrank stellen sollte. Es lohnt sich.

01.04.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 27862 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare