Dio - This Is Your Life

Review

Es trifft einen jedes Mal wieder aufs Neue wie ein Blitzschlag, wenn man sich in Erinnerung ruft, dass der beste Metalsänger aller Zeiten schon seit vier Jahren nicht mehr unter uns weilt. Ronnie James Dio hat eine Lücke hinterlassen, die niemand zu füllen mag. Umso schmerzhafter ist das Wissen, dass wir wirklich nie wieder neue Musik des kleinen Mannes hören werden. Den Krebs konnte DIO letztlich nicht besiegen. Damit aber andere Menschen bessere Chancen haben, wurde auf Initiative von Ronnies Ehefrau Wendy der ‘Stand Up And Shout Cancer Fund’ ins Leben gerufen. Das aktuelle Tributalbum “This Is Your Life”, auf dem sich viele Freunde DIOs die musikalische Klinke in die Hand geben, soll dazu beitragen, dass Menschen geholfen werden kann.

Wie beliebt DIO in der Szene war, kann man gut an der Liste der beteiligten Künstler/Bands ablesen. METALLICA, ANTHRAX, die SCORPIONS, TENACIOUS D, DORO und viele weitere Musiker ehren Ronnie mit Coverversionen seiner Lieder. Einige der Nummern sind bereits länger bekannt (DORO, KILLSWITCH ENGAGE), andere hört man auf “This Is Your Life” zum ersten Mal. Insgesamt vierzehn Stücke befinden sich auf der Platte, von denen sich vor allem METALLICAs Medley (bestehend aus “A Light In The Black”, “Tarot Woman”, “Stargazer” und “Kill The King”), TENACIOUS Ds eigenwillige Version von “The Last In Line” und “Man On The Silver Mountain” (ROB HALFORD) vom restlichen Material abheben. Auch die Kollaboration von Biff Byford (SAXON) und MOTÖRHEAD (“Starstruck”) kann sich ebenso hören lassen wie ONI LOGANs Version von BLACK SABBATHs “I” (mit den ex-DIOS Jimmy Bain und Rowan Robertson). Allerdings ist es fast schon unfair den anderen Interpreten gegenüber, diese Stücke in den Vordergrund zu stellen. Qualitativ spielen (bis auf zwei Ausnahmen) die Künstler alle auf sehr hohem Niveau. Die besagten Ausnahmen betreffen die SCORPIONS-Interpretation von “Temple Of The King” und GLENN HUGHES Version von “Catch The Rainbow” (zusammen mit den DIO DISCIPLES). Erstgenannte Nummer gehört einfach zu den Rockklassikern, die man nicht cover darf. Zwar ziehen sich die Scorps ganz gut aus der Affäre, aber gegen das Original kommt halt keiner an. Von solchen Liedern (“Bohemian Rhapsody” wäre ein anderes Beispiel) lässt man besser die Finger. Bei “Catch The Rainbow” liegt die Sache etwas anders, denn GLENN HUGHES liefert hier keine Glanzleistung ab. Zu uninspiriert klingt sein Gesang und geht ganz klar als Verlierer durch das Ziel. Darüber kann man aber hinwegsehen, denn die anderen Stücke wissen durch die Bank zu überzeugen. Beim abschließende “This Is Your Life” von DIOs “Angry Machines”-Album drückt man sich dann doch eine Träne aus dem Knopfloch und wird wehmütig wenn man die Stimme von DIO hört.

DIO kommt nicht mehr zurück, aber “This Is Your Life” ist ein schönes Andenken an den kleinen Mann mit der großen Stimme. Die im Gatefold kommende Doppel-LP, in rotem Vinyl, kann man sich (auch wegen des gelungenen Covers) bedenkenlos ins Regal stellen. Fans werden die gelungenen Interpretationen der DIO-Klassiker genießen und verhaften das Album umgehend. Alle anderen können ein sinnvolles Projekt unterstützen und bekommen gute Musik dafür als Gegenleistung.


Shopping

Various/Dio,Ronnie James (a Tribute to) - Ronnie James Dio-This Is Your Lifebei amazon10,95 €
04.07.2014

Shopping

Various/Dio,Ronnie James (a Tribute to) - Ronnie James Dio-This Is Your Lifebei amazon10,95 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32248 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare