Earthless
Mitten in der Wüste

Interview

EARTHLESS sowie weitere Stoner- und Retro-Rock-Bands nahmen vor einigen Wochen mitten in der Mojave Wüste einige Konzerte auf, die bald als Streams verfügbar sein werden. Wir sprachen mit Bassist Mike Eginton über das Rocken in der Wüste und die aktuelle Lage.

Hi Mike! Danke, dass du dir die Zeit nimmst, diese Fragen zu beantworten. Da wir im schriftlichen Kontakt stehen, würde ich dich gerne frage, welches du Album du gerade hörst.

Hallo. Überhaupt kein Problem. Danke für das Interesse. Jetzt gerade höre ich das „Unreleased“-Live-Album von SOUNDS OF LIBERATION aus dem Jahr 1973.

„Wir machen das beste aus der Situation.“

Um als erstes auf die unangenehmen Umstände einzugehen, in denen sich die meisten von uns momentan befinden: Wie geht ihr bei EARTHLESS mit der Corona-Pandemie und ihren Auswirkungen um?

Wir machen das Beste aus der Situation und verbringen gerade viel Zeit im Studio, wo wir an unserem nächsten Album arbeiten. Davon abgesehen, zumindest soweit es EARTHLESS als Band betrifft, haben wir einige Stream-Shows gespielt, aber das war es auch schon. Es juckt uns regelrecht, endlich wieder auf Tour zu gehen. So geht es den meisten Bands, da bin ich mir sicher. Persönlich verbringe ich viel Zeit zu Hause mit meiner Familie, wie die anderen aus der Band auch.

Hauptsächlich kommen wir gerade wegen der Konzertreihe in der Mojave Wüste zusammen. Wie seid ihr in Kontakt mit der California Desert Wizards Association (CDWA) gekommen und Teil dieses Events geworden.

Wir haben in der Vergangenheit schon mit der CDWA zusammengearbeitet und sind ein paar Mal mit BRANT BJORK und seiner Crew aufgetreten. Das sind richtig coole Leute. Sie haben uns gefragt, ob wir gerne mit wären und wir haben sofort zugesagt. Es klang wie eine exzellente Idee, insbesondere in der aktuellen Lage, in der sich die Welt befindet.

„Die Landschaft ist wunderschön, vor allem bei Sonnenuntergang.“

Da die Auftritte bereits gefilmt sind: Was waren deine Eindrücke während des Auftritts? Ihr spielt ja sonst nicht mitten in der Wüste, würde ich vermuten.

Es war eine richtig schöne Erfahrung. Es ist so friedlich in der Mitte der Mojave. Die Landschaft ist wunderschön, vor allem bei Sonnenuntergang. Du verlierst dich regelrecht darin. Es hat sich so angefühlt, als würden wir drei nur für uns spielen, trotz all der Kameras und Leute um uns herum.

Plant ihr momentan überhaupt irgendwelche Tour-Termine? Oder stehen bei euch eher weitere Streams an?

Ans Touren denken wir momentan wirklich überhaupt nicht. Es wäre natürlich toll, wenn wir uns schon um die Planung einiger Shows kümmern könnten, aber keiner weiß aktuell, wie sich die ganze Situation noch entwickelt. Ich hasse es, Shows oder Touren abzusagen. Deswegen arbeiten wir lieber an neuem Material bis wir ganz sicher wissen, wie sich die Corona-Maßnahmen entwickeln, anstatt falsche Hoffnungen bei uns oder beim Publikum zu wecken.

Hast du dir eigentlich selbst in den letzten Monaten Stream-Konzerte angeguckt?

Nur ein paar auf Instagram. Nichts besonderes.

„Bleibt gesund und geht respektvoll miteinander um.“

Eine Frage noch: Ich habe gehört, dass ihr alle bei EARTHLESS versierte Musiksammler seid. Was ist das wertvollste oder schönste Stück in der Sammlung?

Oh, das ist schwer zu beantworten. Ich versuche es mal so: An dem Tag, an dem wir das erste Mal mit unserem neugeborenen Sohn nach Hause kamen, legte ich mich auf den Boden, ihn auf meine Brust und wir hörten uns „A Love Supreme“ von JOHN COLTRANE an. Das ist das erste Album, das er je gehört hat. Deswegen würde ich sagen, dass das mein wertvollstes Album ist. Es ist nicht selten oder teuer, gehört aber zu einem Moment, den ich nie vergessen werde. Wenn es aber um Raritäten geht, würde ich sagen, dass es „Dark Shadows“ von COLD SUN in der Rockadelic Label-Version ist.

Vielen Dank dafür, dass du diese Fragen beantwortet hast. Möchtest du noch was ergänzen?

Überhaupt kein Problem. Bleibt bitte alle gesund und geht in diesen herausfordernden Zeiten respektvoll miteinander um. Ich möchte außerdem allen danken, die uns in den letzten 19 Jahren supportet haben. Es bedeutet uns sehr viel, dass wir die Möglichkeiten haben, miteinander Musik zu machen und diese mit anderen zu teilen. Much Love.

Quelle: Mail-Interview mit Mike Eginton, 19.01.2021
20.01.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33136 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare