Knockdown Festival 2016
Caliban, Suicide Silence, Rise Of The Northstar u.a. live in Karlsruhe

Konzertbericht

Billing: Caliban, The Amity Affliction, Suicide Silence, Northlane, Stray From The Path, To The Rats And Wolves, Rise Of The Northstar, Desolated, Wage War, Vitja und Desolace
Konzert vom 18.12.2016 | Schwarzwaldhalle, Karlsruhe

WAGE WAR kennt kaum einer – bis jetzt!

Dann gibt es erst mal eine Überraschung: Die ASTROID BOYS haben einen Tag vor dem Festival abgesagt. Kurzfristig Ersatz findet man in WAGE WAR, die gerade mit auf der „This Could Be Heartbreak“ Tour von THE AMITY AFFLICTION sind. Auch ohne Vorab-Information ist sofort klar, dass die Jungs aus den USA kommen, die sehen schon ganz amerikanisch aus. Tatsächlich sind sie aus Florida und haben erst ein Album namens „Blueprints“ herausgebracht. Sie reißen das Publikum aber gleich mit, da gibt es kein Gefrickel, sondern geradlinigen Hardcore/Metalcore mit Melodie, vielen Breakdowns und viel Gelegenheit für blaue Flecken. Oh Mann, die Kids im Pit haben keinerlei Berührungsängste, und der eine oder andere muss sicher humpeln auf dem Nachhauseweg. WAGE WAR nutzen ihre Chance gut und präsentieren sich mit einem ausgewogenen Verhältnis von aggressiven Shouts zu Klargesang. Da werden wir zu Hause definitiv mal reinhören.

Galerie mit 20 Bildern: Wage War auf dem Knockdown Festival 2016

 

DESOLATED haben einen Moshpitverstärker mitgebracht

Noch roher und aggressiver gehen die Briten DESOLATED zu Werke (nicht zu verwechseln mit DESOLACE, die vor zwei Stunden auf der Bühne waren). Rein optisch würde man sie eher in die metallische Ecke stecken. Fast alle haben lange Haare, und einer der Gitarristen trägt gar – ganz seventies style – ein Bandana um den Kopf. Aber ihre Mischung aus Hardcore, Punk und Beatdown legt die Halle in Schutt und Asche. Der Sänger nimmt sich lange Zeit, am Grabengitter mit den Fans zusammen zu shouten und holt sich auch kurzfristig einen Kumpel zur Unterstützung ans Mikro. Wenn wir das richtig verstanden haben, ist das Alex Taylor von der britischen Hardcore-Band MALEVOLENCE. Und wie es aussieht,  ist es eben dieser Alex, der immer wieder vom Bühnengraben in die Menschenmasse springt und den Pit auf Vordermann bringt, wenn im Publikum nicht mehr so viel abgeht. Ein sehr heftiger, energiegeladener Auftritt von DESOLATED, der einen recht gewaltbereiten Pit zur Folge hat. Bevor es in Violent Dancing ausartet, halten wir uns lieber fern.

Galerie mit 22 Bildern: Desolated auf dem Knockdown Festival 2016

 

RISE OF THE NORTH STAR haben den Prollfaktor gesenkt

Woran denkt Ihr, wenn Ihr Band und Schuluniform hört? Also AC/DC ist heute mal falsch. Richtig wäre gewesen: japanische Pariser. Hä? RISE OF THE NORTH STAR sind die Typen aus Paris, die in japanischen Schuluniformen auftreten. Wer die Truppe kennt, weiß, dass es absolut zur Sache geht. Ohne Rücksicht auf Verluste werden Hardcore, Thrash und Groove Metal mit Hip Hop gemixt und auf aggressivste Weise ins hungrige Volk katapultiert. Klar, dass da ein paar Blessuren bei den Fans nicht ausbleiben und die Security heute zum ersten Mal alle Hände voll zu tun hat. Bei „Welcame“ kocht die Halle über. RISE OF THE NORTH STAR haben ihren Prollfaktor aber deutlich runtergeschraubt seit den legendären Auftritten auf den Summer Breeze Festivals 2014 und 2015. Der Musik hat das hörbar gutgetan, die Leute vom Roten Kreuz sind vermutlich erleichtert – trotzdem ist es etwas schade, dass die rohe Energie und vor allem die Fick-dich-Attitüde etwas darunter gelitten haben. Sprich, es bleibt noch ein bisschen was heil in der Halle.

Setlist

  1. Again And Again
  2. Bejita’s Revenge
  3. Sound Of Wolves
  4. Protect Ya Chest
  5. What The Fuck
  6. Welcame (Furyo State Of Mind)
  7. Bosozoku
Galerie mit 19 Bildern: Rise Of The Northstar auf dem Knockdown Festival 2016

 

Autogrammstunden gibt es auch wieder

Die Autogrammstunden sind auf dem diesjährigen Knockdown Festival straff organisiert, nachdem das im letzten Jahr sehr zur Freude der Fans so ausgeufert ist. 2016 gibt’s nur drei Bands: CALIBAN, NORTHLANE und TO THE RATS AND WOLVES – und NORTHLANE haben wir verpasst.

Galerie mit 15 Bildern: Autogrammstunden auf dem Knockdown Festival 2016

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit TO THE RATS AND WOLVES, STRAY FROM THE PATH und NORTHLANE.

Seiten in diesem Artikel

1234
08.02.2017

Foto-Team

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32390 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Caliban, The Amity Affliction, Suicide Silence, Northlane, Stray From The Path, To The Rats And Wolves, Rise Of The Northstar und Vitja auf Tour

12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Angelus Apatrida, Any Given Day, Architects, Avatarium, Belzebubs, Benediction, Benighted, Blasmusik Illenschwang, Bloodywood, Bodom After Midnight, Carbon Killer, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Conjurer, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Debauchery, Despised Icon, Devin Townsend, Djerv, Dwaal, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Fleshgod Apocalypse, Frog Leap, Gatecreeper, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gost, Gutalax, Haggefugg, Hatebreed, Havok, Idle Hands, Implore, Insomnium, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kadavar, Kraanium, Leaves' Eyes, Lüt, Mass Hysteria, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Necrophobic, Nekrogoblikon, Nytt Land, Opeth, Paradise Lost, Pipes And Pints, Primal Fear, Resolve, Russkaja, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Shiraz Lane, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Striker, Suffocation, Svalbard, Swallow The Sun, tAKiDA, Terror, The New Roses, The Night Flight Orchestra, The Oklahoma Kid, The Prophecy 23, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vitriol, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
13.08. - 15.08.20Reload Festival 2020Amon Amarth, As I Lay Dying, I Prevail, Eskimo Callboy, Gloryhammer, Fever 333, Static-X, Dark Tranquillity, Jinjer, Lacuna Coil, Life Of Agony, Phil Campbell and the Bastard Sons, Perkele, Smoke Blow, Die Kassierer, Terror, Russkaja, The Black Dahlia Murder, Tankard, Darkest Hour, Pro-Pain, Stray From The Path, Heavysaurus, Watch Out Stampede, Mr. Irish Bastard, Grave Pleasures, Our Hollow Our Home, Cypecore, Sibiir, Dirty Shirt, Black Inhale, Crushing Caspars, Tears For Beers, Emily Falls, Controversial und PlainrideReload Festival, Sulingen, Sulingen
04.09.20Our Mirage - Arising Tour 2020Our Mirage, Vitja, Breathe Atlantis und The NarratorBackstage, München
Alle Konzerte von Caliban, The Amity Affliction, Suicide Silence, Northlane, Stray From The Path, To The Rats And Wolves, Rise Of The Northstar und Vitja anzeigen »

Kommentare