Suicide Silence
Virtual World Tour 2020

Konzertbericht

Billing: Suicide Silence
Konzert vom 09.07.2020 | , Stuttgart

2020, das Jahr (fast) ohne Konzerte und Festivals. Immer mehr Bands, die auf Grund der COVID-19 Pandemie ihre Tour absagen oder verschieben mussten, spielen zumindest per Live-Stream für ihre Fans. Meist ist das eine Show, die noch einige Tage nach der Show als Stream verfügbar ist. SUICIDE SILENCE haben sich für ihre Fans etwas anderes ausgedacht. Statt einer Show für alle Fans, spielt die kalifornische Deathcore-Band 20 Shows, die jeweils auf das Publikum einer Tourregion abgestimmt sind. Was die Fans erwartet, erklärt Mark Heylmun im „Virtual World Tour“ Teaser:

Wir wurden zu der Stuttgart-Show am 9. Juli 2020 eingeladen, die um 19:00 Uhr beginnt. Bereits ab der ersten Minute gilt „meine Nachbarn hören Metal, ob sie wollen oder nicht“. Zwischen den Songs gibt es immer wieder vorab aufgenommene Sketche wie z. B. eine Meditation mit Mark Heylmun und Koch- und Ernährungstipps von Chriz Garza. Besonders gut kommt die Werbeanzeige für ein spezielles Wörterbuch an, das die Fans im Chat am liebsten sofort kaufen wollen.

Mit der Katze moshen

Witzig sind auch die Ansagen von Eddie Hermida, der den Fans zu „Disengage“ aufträgt, mit ihren Katzen zu moshen, da die übliche Wall Of Death nicht möglich ist, und zu „Wake Up“ fordert er zu einer Kissenschlacht auf. Alles wird von den Fans im Chat kommentiert und auch im Auftrag der Band chattet jemand mit. Alle Beteiligten haben sichtlich Spaß an dem Konzert, das kurz vor 20:00 Uhr mit „Hold Me Up, Hold Me Down“ endet.

Suicide Silence - Virtual World Tour 2020

Suicide Silence – Virtual World Tour 2020

Lieblingsstadt und Lieblingsbier

Damit ist der Live-Stream aber noch nicht beendet, SUICIDE SILENCE stellen sich in einer Q&A Session den Fragen der deutschen Fans. Die Zeit zwischen Konzert und Q&A Session wird mit alten Konzertmitschnitten und lustigen Videos aus dem Tourbus überbrückt.

Zur Fragestunde ist die Band in eine Sofaecke umgezogen und die fünf wirken recht entspannt und gut gelaunt. Die Frage nach der Lieblingsstadt in Deutschland beantworten SUICIDE SILENCE sehr diplomatisch mit „Germany is super metal. Germany is bad ass“. Als Lieblingsbier zählen die Musiker Franziskaner, Clausthaler und Radler, insbesondere das mit Grapefruit, auf.

Wann gibt es das nächste SUICIDE SILENCE Konzert?

Auf die Frage nach kommenden Touren, in dieser Art oder auch normalen Touren, verweisen SUICIDE SILENCE auf das Full Force Festival 2021, für das sie bereits bestätigt wurden und die aktuelle Virtual World Tour, für die sich deutsche Fans auch Tickets zu anderen Städten kaufen können.

SUICIDE SILENCE bieten ihren Fans im Rahmen der „Virtual World Tour“ 2020 einen unterhaltsamen Stream, exklusives Tour Merchandise und 15% Rabatt im Merch Shop. Ein Rundum-sorglos-Paket, das sich sicher auch für die verbleibenden Städte lohnt.

Suicide Silence - Virtual World Tour 2020

Suicide Silence – Virtual World Tour 2020

14.07.2020

Ressortleitung Fotografen, Galerien | Akkreditierungen, Präsentationen

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32483 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Suicide Silence auf Tour

25.06. - 27.06.21Full Force Festival 2021 (Festival)Amon Amarth, Heaven Shall Burn, The Ghost Inside, Meshuggah, Stick To Your Guns, Boysetsfire, Deafheaven, Equilibrium, Nasty, Raised Fist, Being As An Ocean, Boston Manor, Counterparts, Creeper, Dying Fetus, Excrementory Grindfuckers, Emil Bulls, First Blood, Gatecreeper, Get The Shot, Knocked Loose, Loathe, Neck Deep, Northlane, Obituary, Oceans, Of Mice & Men, Rise Of The Northstar, Swiss & Die Anderen, Sylosis, Anti-Flag, Holding Absence, Imminence, Killswitch Engage, Kvelertak, Lingua Ignota, Rotting Christ, Soilwork und Suicide SilenceFerropolis, Gräfenhainichen

Kommentare