Cryptopsy
Neues Album am Start

News

Die kanadischen Brutalo-Techniker CRYPTOPSY haben ein neues Album fertiggestellt, das Ende 2012 in die Läden kommen soll. Betitelt ist das gute Stück schlicht mit „Cryptopsy“. Die Band möchte damit ein brutales Statement abliefern und wilden Gerüchten um die musikalische Zukunft CRYPTOPSYs ein Ende setzen, wie Ausnahme-Drummer Flo Mounier kürzlich in einem Interview äußerte. Im Folgenden findet ihr die Tracklist und das brandaktuelle Cover.

1- Two-Pound Torch
2- Shag Harbour’s Visitors
3- Red-Skinned Scapegoat
4- Damned Draft Dodgers
5- Amputated Enigma
6- The Golden Square Mile
7- Ominous
8- Cleansing the Hosts

Cryptopsy

Galerie mit 11 Bildern: Cryptopsy - Hell Over Europe II - Tour 2018
Quelle: Cryptopsy
08.06.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32714 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Cryptopsy - Neues Album am Start

  1. Matthias sagt:

    Mich würden mal Leserstimmen interessieren. Was erwartet ihr vom neuen Album?

  2. Hans-Hubert sagt:

    Am liebsten eine Mischung aus „The Unspoken King“ (was die Groovemacht angeht) und „Whisper Supremacy“ (Brutalität). Der Klargesang war allerdings eine coole Facette im Sound, und wie ich weißnichtmehr wo gelesen habe, scheint der wohl auf der neuen Scheibe kein Thema mehr zu sein. Egal, hauptsache kein Müllsound (wie bei „Once Was Not“) oder ein absoluter Nullkönner am Mikro (Lord Worm), ansonsten mach ich mir da wenig Sorgen.

  3. AMON sagt:

    Also für mich war bis jetzt Mike Disalvo am Mikro der Beste… was Brutalität und Stimme anging… None so Vile und besonders Whisper Supremacy sind einfach Killeralben. Schade dass danach meistens nur Schrott kam, aber ich hoffe dass sie wieder zurück finden werden. Weil John Levasour auch einer der Hauptsongwriter war und für den Sound und Stil der Band mitverantwortlich war…