Endseeker
werden zu Bergsteigern

News

Das dritte Album ist das wichtigste in der Karriere?

ENDSEEKER aus Hamburg stehen kurz vor der Veröffentlichung dieser Scheibe. „Mount Carcass“ erscheint am 16. April via Metal Blade und hier gibt es den ersten akustischen und optischen Eindruck:

Natürlich gibt es auch wieder einen Haufen verschiedener Vorbestellmöglichkeiten und das Album in diesen Varianten:

– digipak-CD
– 180g black vinyl (EU exclusive)
– brick red marbled vinyl (EU exclusive – limited to 300 copies)
– dark viole(n)t marbled vinyl (EU exclusive – limited to 200 copies)
– orange / black dust vinyl (Limited to 200 copies)

Bei manchen Varianten sind hier Eintrittskarten für die Record Release Live Show aus dem Hamburger Knust dabei, die dieses Jahr aber leider nur als Stream stattfinden kann. ENDSEEKER dazu:

Wir haben all den Frust und die Verzweiflung über die abgesagten Shows und die ganze Misere, die Covid über uns alle gebracht hat, genommen und in einen Haufen geradliniger, kraftvoller Songs geschmiedet, die uns durch das Jahr 2020 begleitet haben und die wir nun mit dem Rest der Welt teilen werden. ‚Mount Carcass‘ ist unsere fokussierteste und auf gewisse Art und Weise auch aggressivste Platte, die wir bislang aufgenommen haben. Dabei ist ‚Unholy Rites‘ mit seinem Zombie-Vibe der perfekte Opener für dieses neue Kapitel in der Geschichte Endseekers! Natürlich würden wir dieses Kapitel gerne mit unseren Fans angehen, aber leider wird es diesmal keine ausverkaufte Releseashow geben, so wie noch letztes mal. Trotzdem werden wir uns in das Knust begeben, um am 18. April einen speziellen Livestream-Event (weitere Details dazu in Kürze) mit euch zumindest virtuell zu feiern. Kommt und feiert mit uns!

Und hier noch die Tracklist der neuen Scheibe:

1. Unholy Rites
2. Merciless Tide
3. Bloodline
4. Mount Carcass
5. Count the Dead
6. Cult
7. Moribund
8. Frantic Redemption
9. Escape from New York (John Carpenter cover)

Endseeker - Mount Carcass

Galerie mit 23 Bildern: Endseeker - Official Record Release Show
Quelle: Metal Blade
17.02.2021

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33128 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

3 Kommentare zu Endseeker - werden zu Bergsteigern

  1. RaXo sagt:

    Mich freut es, dass es wieder junge Bands gibt, die Old School Death Metal zocken. Sind ja mittlerweile gar nicht so wenig (Lik, Carnation, Frozen Soul, Baest, Skeletal Remains, …).
    Man muss sagen, dass es insofern dem OSDM besser geht als dem Trash, wo ich neben Havok und Warbringer kaum was sehe (Hammercult haben ja auch kein Lebenszeichen mehr von sich gelassen). Aber vielleicht gibt es da ja tief genug im Underground was, bin doch nicht gar so der Experte …

  2. Lord Budweiser sagt:

    Stimmt schon…. Heavy erlebt den zweiten Frühling, Black und death ist eh immer genug da und thrash bleibt so ein bisschen auf der strecken. Aber auch hier gibt es immer mal wieder ein paar ordentliche sachen. Schizophrenia oder auch Irrtum vom letzten Jahr fand ich ziemlich gut. Auch die gerade erst veröffentlichten Scheiben von Demoniac und Evil sind echt cool. Hab mir auch letztens ein Tape bestellt…. Von Gravedäncer aus Brasilien. Ebenfalls Thrash mit etwas Black… Da passiert ohnehin gerade sehr viel, also musikalisch. Kannst ja mal reinhören

  3. Watutinki sagt:

    Der Song fetzt richtig und das Video zeigt mal wieder, das Metal mit dem „normalen Alltagsleben“ nichts zu tun hat. :)))