J.B.O. erklären ihre erste Liebe
und veröffentlichen einen Vorgeschmack auf das neue Werk

News

Der rosa Metaller von J.B.O. stehen seit Jahrzehnten für Spaß und Klamauk. Nun gibt es ernstere Töne aus Erlangen: War die Erde jemals ein gemütlicher oder gar freundlicher Ort? Pandemien, Umweltkatastrophen, steigende Bierpreise, da kann sich die Menschheit ja nur in den Eskapismus flüchten. So planen die Spaß-Metaller ihren Abflug und die Übersiedlung auf den „Planet Pink“. Das neue Werk wird am 18.März 2021 in den Regalen stehen.

Vorab gibt es eine erste Single aus dem Album zu hören: „Metal Was My First Love“. Eine Hommage an „Music“ von JOHN MILES. Der Song enterte im Jahr 1976 die Charts und gehört seitdem zum Kanon der Populärmusik. Wie sich der Track in der Interpretation von J.B.O. anhört, lässt sich durch einen Klick herausfinden:

Die Produktion des neuen Albums fand unter speziellen, der Pandemie geschuldeten, Umständen statt. Eigentlich treffen sich die vier Herren zum Ideenaustausch auf einer Couch. Für „Planet Pink“ blieben dem Quartett allerdings nur die gleichen pandemieerprobten Kommunikationsmittel, wie der restlichen Bevölkerung. Aufgenommen wurde „Planet Pink“ mit Christoph Beyerlein im Sound and Groove Studio in Nürnberg.

Galerie mit 20 Bildern: J.B.O. - Area 53 Festival 2021
Quelle: Rosenheim Rocks, 18.10.2021
19.10.2021

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34158 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare