Steel Panther
kündigen ihr fünftes Studioalbum für September an

News

Die Kalifornier und selbsterklärten Feministen STEEL PANTHER haben die Arbeit an ihrem multiple Orgasmen versprechenden Gitarrenpedal unterbrochen und ihr fünftes Studio Album aufgenommen. Die Band kündigte ihr neues Album „Heavy Metal Rules“ für den 27. September an. Der schrille Vierer, bestehend aus Sänger Michael Starr, Gitarrist Satchel, Bassist Lexxi Foxx und Schlagzeuger Stix Zadinia liefert eine Mischung aus Anleitung zur Selbsthilfe und dem ultimativen Party Album – gewohnt im Heavy-Metal-Glam-Gewand und voll mitreißender Steel-Panther-Lasterhaftigkeit.

Heavy Metal Rules

Der September wird gewohnt sexy

Was können wir vom neuen Album erwarten? Laut Satchel, Michael, Lexxi und Stix ist neben Sex, Drogen und natürlich all dem fantastischen Scheiß der 80er, den sie so lieben, mit einer von Steel Panther angeführten Eroberung der Welt durch Heavy Metal zu rechnen. Prognose: Lange Haare und enge Leggings für alle!

Im Video zur ersten Single „All I Wanna Do Is Fuck (Myself Tonight)“, das in Las Vegas gedreht wurde, treten erneut, wie schon in „Party Like Tomorrow Is The End Of The World“, zahlreiche Celebrities aus der Musikwelt, aus dem Comedybereich und von YouTube auf.

 

„Die neue Platte „Heavy Metal Rules“ ist das ultimative Party Album. Nur Hits, nur Hooks, diese Songs liefern den Soundtrack zu Deinem neuen Heavy-Metal-Leben. Die erste Single „All I Wanna Do Is Fuck (Myself Tonight)“, ist der ultimative Song über Selbstliebe und wie man ein positives Selbstbild entwickelt. Es ist die Art Song, die man auflegt, wenn man in Stimmung kommen will – egal, ob man mit sich selbst Sex haben will oder mit ’17 girls in a row‘!“ – Steel Panther über neues Album

Die Trackliste von „Heavy Metal Rules“ lautet:

  1. Zebraman
  2. All I Wanna Do Is Fuck (Myself Tonight)
  3. Let’s Get High Tonight
  4. Always Gonna Be A Ho
  5. I’m Not Your Bitch
  6. Fuck Everybody
  7. Heavy Metal Rules
  8. Sneaky Little Bitch
  9. Gods Of Pussy
  10. I Ain’t Buying What You’re Selling

Um euch die Wartezeit bis Spetember, beim Pflegen der Metal-Mähne, zu verkürzen oder zu versüßen, solltet ihr auf jeden Fall bei Steel Panthers offiziellem Youtube-Kanal vorbeischauen und etwas Wissenschaft oder Steel Panther TVs World Of Music genießen.

Galerie mit 28 Bildern: Steel Panther - Heavy Metal Rules Tour 2020 in Berlin
Quelle: Steel Panther Official
11.07.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31899 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Steel Panther auf Tour

25.06. - 27.06.20Tons Of Rock 2020 (Festival)Iron Maiden, Faith No More, Deep Purple, Disturbed, Within Temptation, Amon Amarth, Gojira, Dimmu Borgir, Bring Me The Horizon, Wig Wam, Hypocrisy, Sepultura, Baroness, Airbourne, Paradise Lost, Backstreet Girls, Enslaved, 1349, Bokassa, Jinjer, Blues Pills, Alter Bridge, Accept, D-A-D, CC Cowboys, Hammerfall, Ensiferum, The Pretty Reckless, Dark Funeral, Raised Fist, Mastodon, Steel Panther, Seigmen, Spidergawd, Ricochets, British Lion, Black Debbath, Tempt, Joyous Wolf, The Raven Age und Dirty Honey
01.07. - 04.07.20metal.de präsentiertRockharz Open Air 2020 (Festival)Accept, Asenblut, ASP, Attic, Beast In Black, Betontod, Burden Of Grief, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Deserted Fear, Destruction, Ektomorf, Eluveitie, Ensiferum, Evil Invaders, Gernotshagen, Insomnium, Jinjer, Kambrium, Kataklysm, Knasterbart, Knorkator, Lord Of The Lost, Lucifer, Moonsorrow, Onkel Tom Angelripper, Ost+Front, Paddy And The Rats, Powerwolf, Running Wild, Sepultura, Sibiir, Steel Panther, Storm Seeker, Subway To Sally, Suicidal Tendencies, Tankard, Tarja, The 69 Eyes, Thomsen, Thundermother, Turisas, Twilight Force, Uncured, Unleash The Archers, Unleashed und UnzuchtFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt

Kommentare