An Autumn For Crippled Children - As The Morning Dawns We Close Our Eyes

Review

Nur knapp über ein Jahr nach „All Fell Silent, Everything Went Quiet“ legen AN AUTUMN FOR CRIPPLED CHILDREN mit „As The Morning Dawns We Close Our Eyes“ ihr insgesamt neuntes Studioalbum vor. Übermäßig Zeit haben sich die immer noch anonymen Niederländer aber bei ihren Alben bisher nie genommen, was der Qualität keinen Abbruch getan hat. Die aktuelle Platte ist mit knapp über 33 Minuten – bei anderen Bands EP-Länge – allerdings der bis dato kürzeste Release. Verteilt auf acht Stücke ergibt diese Spielzeit wie bei den bisherigen Tracks kurze und knackige individuelle Laufzeiten, die mit dem Post-Klischee der ausladenden Kompositionen brechen.

„All Fell Silent, Everything Went Quiet“ bedient Fans einschlägiger Genrebands

Stilistisch bedienen AN AUTUMN FOR CRIPPLED CHILDREN auch mit diesem Album wieder die Post-Black- und Shoegaze-Gemeinde, die auch vor Synths keine Scheu hat. Wer also von ALCEST, HARAKIRI FOR THE SKY oder auch LUSTRE nicht genug bekommen kann, wird sich über „As The Morning Dawns We Close Our Eyes“ sicherlich freuen. (Indie-)Rockig steigt der Opener „Carefully Breathing“ ein, der in seinem Verlauf eher subtile Wechsel bietet und mit ein paar Konservenstreichern nicht unbedingt überzeugt. Der erste Eindruck reißt also nicht vom Hocker, doch das Album mausert sich und bietet auch das ein oder andere Highlight, allen voran „In Winter“ und „Last Night I Believed In You“.

AN AUTUMN FOR CRIPPLED CHILDREN hätten sich mehr Zeit nehmen können

Die definitive Stärke der Band sind die verträumt-melancholischen Shoegaze-Melodien, die ihre Zielgruppe von ihnen aber auch erwarten dürfte. Auch die zwischendurch treibend auftretenden Gitarren überzeugen, und der roh gehaltene Sound gehört irgendwie zum Gesamtpaket, auch wenn ein wenig mehr Differenziertheit die einzelnen Spuren mitunter etwas besser zur Geltung bringen würde. Ein Manko, das angesichts der kurzen Laufzeit nicht wirklich nachvollziehbar ist, sind die zum Teil sehr abgehackten Einstiege und Abschlüsse einiger Tracks. Diese stören den Fluss und lassen die betroffenen Stücke etwas unfertig wirken. Das bisschen mehr an Zeit, das sich AN AUTUMN FOR CRIPPLED CHILDREN an anderer Stelle genommen haben, wäre durchaus auch hier drin gewesen.

Shopping

An Autumn for Crippled Children - As The Morning Dawns We Close Our Eyesbei amazon11,93 €
16.05.2021

headbanging herbivore with a camera

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'As The Morning Dawns We Close Our Eyes' von An Autumn For Crippled Children mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "As The Morning Dawns We Close Our Eyes" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

An Autumn for Crippled Children - As The Morning Dawns We Close Our Eyesbei amazon11,93 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33598 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu An Autumn For Crippled Children - As The Morning Dawns We Close Our Eyes

  1. Schraluk sagt:

    ‚Only The Ocean Knows‘ läuft immer noch mindestens einmal im Jahr bei mir. Aber spätestens jetzt bin ich raus hier. Da passiert mir einfach viel zu wenig. Dabei bin ich nach zwei ausgelassenen Scheiben heute Abend mit einer kleinen Vorfreude an ‚As The Morning Dawns We Close Our Eyes’ herangegangen. Bin aber schnell abgedriftet. Insgesamt sehr langweiliges Release für meine Ohren.

    5/10
  2. Watutinki sagt:

    Mich hat das Ganze sofort wieder gepackt. Ist ja nicht so, dass dieser Musiktil jedes Jahr haufenweise Outputs auswirft. Autumn For Crippled Children haben ihren Sound perfektioniert und der edle Gesamteindruck spricht mich extrem an. Manch mal würde ich mir sogar noch mehr exprimentellen Mut wünschen, ich könnte mir bspw. die Vocals noch deutlich verfremdeter und Burzulesker vorstellen. Vielleicht sogar längere, ausufernde Song, auch wenn das vielleicht nicht ganz zu dem Konzept passt, denn dann müsste man sich überlegen, wie man in den Songs die Spannung hält.
    In dieser Qualität, mit dem gehobenen Anspruch, werde ich aber einfach jedes Autumn For Crippled Children Album abfeiern. Diese Band, dieser Sound ist essenziell! Gebe es diese Band nicht, müsste man sie erfinden. Zu einer finalen Wertung kann ich mich noch nicht zu 100% durchringen, provisorisch vergebe ich erst mal eine wohlverdiente 8.

    8/10