Awaken the Empire - Aurora

Review

AWAKEN THE EMPIRE sind in den USA bereits ziemliche Stars. Schon das 2011er-Debütalbum brachte der Gruppe aus der Grunge-Hauptstadt Seattle beachtliche Chartplatzierungen (in den Single-Hitlisten zwischenzeitlich vor MADONNA und RIHANNA) ein und katapultierte sie auf direktem Wege in die Stadionliga. Mit ihrem sehr gefälligen, äußerst zugänglichen, stellenweise elektronisch gepimpten, modernen Rocksound scheinen AWAKEN THE EMPIRE bei den amerikanischen Kids einen Nerv zu treffen. Deshalb schlägt „Aurora“ selbstverständlich auch in eine ziemlich ähnliche Kerbe. In dieser Hinsicht muss man sich nichts vormachen: AWAKEN THE EMPIRE machen Rockmusik für die ganz breite Masse, Songs die bei SWR3 vielleicht als „rockiger Wachmacher am Morgen“ angekündigt würden.

Das Rezept dazu ist auch auf „Aurora“ ein sehr einfaches. Songs zwischen drei und vier Minuten Länge, schmachtender Gesang, der nicht selten an Jared Leto und seine 30 SECONDS TO MARS (zugegebenermaßen in ihren härteren Momenten á la „The Kill“) erinnert und das ewige Grohl’sche Gesetz: „Don’t bore us, get to the chorus!“ Natürlich gibt es ein paar Momente, in denen sich eine gewisse Härte durchsetzt. Das Intro zu „Cross My Heart“ und der Part unmittelbar nach dem zweiten Refrain seien hier genannt. Auch Post-Grunge-Momente wie in „Cruel World“ lassen stellenweise aufblicken. Im Ganzen sticht auf „Aurora“ zwischen den sehr ähnlich aufgebauten Songs und den dazugehörigen Ohrwurmrefrains aber nicht viel hervor. Eine Rolle spielt dabei auch die etwas übertriebene Spielzeit von über 50 Minuten. Dafür passiert hier einfach nicht genug. 

Positiv anzumerken ist die doch beeindruckende Hitdichte – bei einem solchen Release schon die halbe Miete. Wünschen würde man sich ein häufigeres Ausbrechen aus oft gleichen Song- und Soundstrukturen, weniger Pathos, weniger dicke Soundteppiche unter den leidend vorgetragenen Strophen. Dann dürften AWAKEN THE EMPIRE sich durchaus auch längerfristig zu den besseren Alternative-Rock-Radio-Bands zählen.

Shopping

AWAKEN THE EMPIRE - Aurora by AWAKEN THE EMPIRE (2015-08-03)bei amazon164,51 €
29.07.2015

What has to happen in a person's life to become a critic anyway?

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Aurora' von Awaken the Empire mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Aurora" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

AWAKEN THE EMPIRE - Aurora by AWAKEN THE EMPIRE (2015-08-03)bei amazon164,51 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32618 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare