Buckcherry - 15 / Black Butterfly

Review

BUCKCHERRY sind hierzulande bis dato noch nicht wirklich bekannt. Grund genug also, um das musikalische Schaffen der amerikanischen Band auch in Europa zu verbreiten. Die fünf noch relativ jungen Musiker haben in den USA bereits alles abgeräumt, was es dort zu holen gibt und legen nun mit einem Doppel-CD-Boxset auch in hiesigen Gefilden ein überzeugendes „Debüt“ ab. Die Box enthält das 2006 erschienene Hit-Album „15“, das die amerikanischen Charts von hinten aufgerollt hat, und den 2008 veröffentlichten Nachfolger „Black Butterfly“.

Es bietet sich immer wieder an, neue Bands mit alteingesessenen Musikern zu vergleichen. Dieses Vorgehen fällt bei BUCKCHERRY allerdings schwer, ziehen die Jungs doch alle Register und spielen sich durch die verschiedensten Stilistiken, die das Rock-Genre so zu bieten hat. Von AC/DC-typischen Eingangsriffs, bis hin zu GUNS’N’ROSES-artigen Grundmelodien und punkigen Refrains, ist auf den beiden vorliegenden Platten alles zu finden, was das rockige Herz begehrt. Obwohl sich BUCKCHERRY einiges von ihren Genre-Kollegen abgucken, kann an keiner Stelle von musikalischen Kopien die Rede sein, denn der Fünfer lässt seine eigenen Trademarks in jedem einzelnen Song aufblitzen. Die beiden Alben sind relativ ähnlich aufgebaut, auch wenn „15“ mehr auf Abwechslung setzt und „Black Butterfly“ eher geradliniger gestaltet ist. Trotz allem bürgt vor allem der überragende Abwechslungsreichtum für vorliegende Qualität. Die erfolgreichen Singles „Rescue Me“ und „Crazy Bitch“ zeigen die rockigere Seite, während diverse Halbballaden für gehörige Stimmung sorgen. Wie gesagt schwenken BUCKCHERRY immer mal wieder in radiotaugliche Gefilde ab, finden aber sofort erneut den Anschluss an eine punkige Mitgröl-Nummer, die es in sich hat!

Vielfalt steht hierbei also definitiv im Mittelpunkt und die boxenartige Vollladung in Form von „15 / Black Butterfly“ kann sich auf alle Fälle sehen lassen. Für Anhänger der oben genannten Gruppierungen oder Fans der MÖTLEY CRÜE und ähnlich gelagerten Seelen dürfte dieser Kauf ein absoluter Glücksgriff sein! Zusätzlich kann man sich über eine Bonus-CD freuen, die zwei Live-, eine Akustik- sowie zwei Demo-Aufnahmen der Band bereithält. Es ist zwar nicht alles Gold was glänzt, aber trotzdem sollten BUCKCHERRY die Ehre zustehen, die ihnen gebührt. „15 / Black Butterfly“ ist auf alle Fälle ein gelungener Startschuss für den heimischen Markt und das absolut gelungene, wenn auch nicht perfekte Set sollte genügend Käufer finden können. Gut gemacht, ihr amerikanischen Rock-Recken!

02.01.2010

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31365 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare