Crystal Ball - HELLvetia

Review

Mit „HELLvetia“ schmeißen die Schweizer von Crystal Ball ihr viertes Werk auf den Musikmarkt und den Fans zu Füßen, ein Werk, das, ich verrate es gleich vorweg, sich durchaus hören und sehen lassen kann. Aber von vorne: das erste was man von „HELLvetia“ zu hören bekommt, sind Alpenhörner, Vogelgezwitscher und ein herzerwärmender, jodelnder Männerchor. Glücklicherweise wird dieses, äh, ungewöhnliche Intro jedoch recht schnell vom rockenden Titeltrack abgelöst und der verspricht, was der Rest des Albums dann auch hält! 12 Songs lang schaffen es Crystal Ball, die Fahne des Power Metal hoch zu halten, ohne sich dabei selbst im Weg zu stehen. Mit schwungvollen und durchaus ausgefeilten Melodien, eingängigen Vocals, fetzigen Refrains und markigen, fetten Riffs schaffen sie es recht schnell, den Hörer auf ihre Seite zu ziehen. Ein besonderes Plus stellen dabei die häufig mehrstimmig interpretierten Refrains dar, die sich sauschnell in den Gehörgängen festkrallen (wie z.B. bei „Hellvetia“ oder „Forever and eternally“). Mark Sweeney gibt dem Ganzen durch seinen ordentlichen, teilweise auch etwas kratzig-rauen Gesang die besondere Note und kann durchaus dem Vergleich mit anderen Sängern des Genres stand halten. Stücke wie „Hellvetia“, das hymnenhafte „Forever and eternally“ oder das schwungvolle „Last dance“ sind demnach auch über jeden Zweifel erhaben, denn Sie rocken ohne viel Schnickschnack drumherum ordentlich, anders kann man es nicht sagen. Dass die Mannen von Crystal Ball aber auch anders können, beweisen sie spätestens mit der (wenn auch stellenweise dann doch etwas holprigen) Ballade „Wasn’t it love“, die aber durchaus noch im Bereich des Akzeptablen schnulzt. Auch der Bonustrack „Seeing is believing“ steht den regulären Albumtiteln in nichts nach und beschließt mit ordentlich Schwung und Dynamik eine klasse Scheibe, die durchaus dazu im Stande sein müsste, auch Hörer aus dem gesamten metallischen Musikbereich zu gewinnen, und live dargeboten eine echte Bank sein dürfte. Die Schweiz hat eben doch mehr zu bieten als Berge, Kühe und Schokolade!

Shopping

Crystal Ball - Hellvetia (Digi CD)bei amazon11,52 €
27.02.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'HELLvetia' von Crystal Ball mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "HELLvetia" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Crystal Ball - Hellvetia (Digi CD)bei amazon11,52 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32396 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Crystal Ball - HELLvetia

  1. pumpel sagt:

    absoluter müll. die cd ist ein schuß in den ofen (schade ums geld). wenigstens als untersetzer ist sie zu gebrauchen.

    1/10