Crystal Viper - Possession

Review

Galerie mit 18 Bildern: Crystal Viper - By Blood and Vengeance European Tour 2018

Die 2003 gegründeten polnischen Echtmetall-Recken CRYSTAL VIPER versorgen ihre Fans zum zehnjährigen Bandjubiläum mit ihrem fünften Studioalbum „Possession“. Nur eineinhalb Jahre nach „Crimen Excepta“, welches aus mir unerfindlichen Gründen überhaupt nicht auf meinem Radar erschienen ist, versorgen Sängerin/Gitarristin/Hauptsongschreiberin Marta Gabriel und ihre Mitstreiter uns also mit einem weiteren Konzeptalbum, das sich um ein besessenes Mädel namens Julia dreht (Diamantenkönig, ick hör dir trapsen).

Cover-Artwork und Erscheinungsdatum (Freitag der 13.) sowie die Songtitel schaffen schon mal das passende Ambiente, das vom Intro „Zeta Reticuli“ weitergeführt wird. Im eigentlichen Opener „Voices In My Head“ setzen CRYSTAL VIPER ihren eingeschlagenen Weg weiterhin fort: typischer in den Achtzigern verwurzelter Heavy Fuckin‘ Metal mit sägenden Gitarren und der kraftvollen, rauen Stimme von Marta, die natürliche Vergleiche zur Metal-Queen Doro Pesch nicht vermeiden kann.

Bands wie zum Beispiel HELLOWEEN, MERCYFUL FATE und WARLOCK stehen auch weiterhin Pate als Inspirationsquellen für Martas Gabriels Kristallnattern, aber auch wer etwas Neues im Sound der Band sucht, wird auf „Possession“ stellenweise fündig.

In „Julia Is Possessed“ sind zum Beispiel harsche Black-Metal-Vocals von DESASTER-Keifer Sataniac zu hören (denen ich allerdings gar nichts abgewinnen kann) und im vorab als kostenlosem Download ins Netz gestellten „Fight Evil With Evil“ gibt sich JAG PANZER-Tyrant Harry Conklin höchstselbst die Ehre!

Genre-Fans werden einige Perlen auf „Possession“ entdecken, zu den Anspieltips zählen das mit endgeilem Leadgitarrenspiel versehene „Mark Of The Horned One“, das krachende „You Will Die You Will Burn“ und der epische Rausschmeißer „Prophet Of The End“.

Im Vergleich zu den Genrehöhepunkten des Jahres fehlt es auf „Possession“ allerdings am Außergewöhnlichen und auch bei der Produktion ist noch Verbesserungspotenzial auszumachen, gerade die Drums sind doch etwas matschig geraten.

CRYSTAL VIPER bringen mit „Possession“ erneut ein gutes Heavy-Metal-Album unter die Leute, das weder Fans der Band noch des Genres enttäuschen dürfte.

 

Shopping

Crystal Viper - Possessionbei amazon9,99 €
08.12.2013

Shopping

Crystal Viper - Possessionbei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31693 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare