Dark Fortress - Tales From Eternal Dusk

Review

Galerie mit 14 Bildern: Dark Fortress - Wave Gotik Treffen 2016

Mit ihrem Debut „Tales from eternal Dusk“ haben sich die Jungs von Dark Fortress aus dem bayrischen Landshut selbst übertroffen. Die 11 Songs auf ihrer CD reihen sich in ihrer Perfektion aneinander und zeigen den Hörern, dass es auch noch andere Bands gibt, die Black Metal wie Dissection, Naglfar oder Dimmu Borgir der älteren Schule machen können. Dabei klingen sie weder als billige Kopie oder Abklatsch dieser bekannten Szene Größen. Sie bringen genau das Feeling rüber, das mit dieser Musik vermittelt werden soll. Ohne kommerzielle und anderweitige überflüssige Eigenheiten dürfte „Tales from eternal Dusk“ auch allen gefallen, wer auf rauhen aber dennoch sehr melodischen Black Metal steht. Dark Fortress ist kurz gesagt genau diese Art von Band, die die ausgelutschte, vollkommen kommerzialisierte Black Metal Szene braucht. Die Scheibe wurde gut produziert und man kennt, dass Dark Fortress eine Band ist, die einfach hinter ihren Wurzeln stehen und nicht mit dem typischen Black-Metal-Hype-Zug mitziehen. Ich für meinen Teil kann abschließend nur noch eines sagen. Legt euch diese Scheibe zu. Ihr werdet es sicher nicht bereuen…

Shopping

Dark Fortress - Tales from Eternal Dusk (Re-Issue 2017) (Special Edition 2CD Digipak)bei amazon8,99 €bei EMP9,99 €
31.08.2001

Shopping

Dark Fortress - Tales from Eternal Dusk (Re-Issue 2017) (Special Edition 2CD Digipak)bei amazon8,99 €bei EMP9,99 €
Dark Fortress - Tales from Eternal Duskbei amazon17,96 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31683 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

8 Kommentare zu Dark Fortress - Tales From Eternal Dusk

  1. Steffen sagt:

    Ich schließe mich dem Review an. Ich habe die Platte seit ein paar Wochen und ich muß sagen, daß ich selten so eine überzeugende Scheibe aus deutschen Landen gehört habe. Nicht, daß es sonst nur schlechte deutsche Bands gibt, aber Dark Fortress legen die Meßlatte im Black/DM-Bereich (und das nicht nur national) verdammt weit hoch. Da die Tracks alle über einen langen Zeitraum entstanden sind, demnach auch ausgereift sind, hoffe ich, daß D. F. diesen Standart zukünftig halten können. Ach ja, KAUFEN !!!!

    9/10
  2. Cássio Antestor sagt:

    Its music is good. Even so its ideology is filthy and passenger.

    5/10
  3. BULLET sagt:

    Die Scheibe ist wirklich sehr geil! Der Sänger Azathoth überzeugt auf ganzer Linie. Kompositorisch sehr intelligent, abwechslungsreich und ausgereift. Auch Live überzeugend. Habe die Band schon zweimal Live gesehen: In Regensburg auf der Release-Party und in Furth auf dem Chuck-Schuldiner-Benefiz-Festival. Dort haben Sie den Live-Sound in Rundfunkqualität abgeliefert! In Furth wurden schon einige Songs aus dem kommenden Album, das im Frühling 2002 aufgenommen wird, zum Besten gegeben. Alles wieder Black-Metal-Megahits im Besten Sinne. Alles in allem die Art von Black-Metal, die ich am liebsten höre. Melodiös, abwechslungsreich, präzise! Ich wäre ganz sicher auch dann Fan von Dark Fortress wenn es nicht mein allergeilster Bruder höchstselbst wäre, der seit neuesten in die Klampfe greift! BULLET

    10/10
  4. soul!!!! sagt:

    jo, cooles album mit verdammt geilen songs. vocals wie immer top. daumen hoch!!! lieblingssong: crimson tears. gibts auch auf der website zu hören…

    8/10
  5. derz sagt:

    geniales album!

    10/10
  6. xXx-Oimel-xXx sagt:

    Ich kann mich noch genau erinnern wie DARK FORTRESS (nach dem 2. Album) als billiger Schweden-Abklatsch abgetan wurde…was ein Irrtum war. Klar, ist das Debüt schwedisch geprägt doch DARK FORTRESS schafften es schon damals eine frostige Atmosphäre zu erschaffen & dabei technisch zu agieren. Zumal die Produktion, im Gegensatz zum Nachfolger, mehr als amtlich ist.
    DARK FORTRESS sind & bleiben eine der besten deutschen Bands. Punkt!

    10/10
  7. crosscutintheeyeball sagt:

    Dieser Rezensent hat sicher auch Schwarzeneggers Einzeiler geschrieben. Oberflächlicher gehts wohl niicht mehr.

    Musik…Gut… *DUH*

    Achja, das Albumist wirklich super.

    9/10
    1. Wiegland sagt:

      Hauptsache mal ein 15 Jahre altes Review bashen. *DUH*