Dead Lord - No Prayers Can Help You Now

Review

Galerie mit 15 Bildern: Dead Lord - Leafmeal Festival 2015

Nur zwei Titel umfasst die “No Prayers Can Help You Now” betitelte Debüt-EP der Schweden DEAD LORD, die als 7“ via High Roller Records erscheint. Dies ist zwar schlichtweg etwas zu wenig, um sich wirklich ein Bild von der Band machen zu können, doch einen Eindruck, was sich DEAD LORD auf die Fahnen geschrieben haben, bekommt man schon.

Und auf diesen steht groß und breit 70er Rock der Marke THIN LIZZY, auch wenn sich DEAD LORD mit diesen Idolen nicht messen können. Denn die zwei in robusten Garagen-Sound gekleideten Titel “No Payers Can Help You Now” und “Onkalo” machen durch ihre lockere Sommerabend-Stimmung zwar Spaß, sorgen mit ihrem entspannten Rhythmus für gute Laune und gehen dank simpler, eingängiger Melodien und passend flirrenden Gitarren zwar gut ins Ohr, sind alles in allem aber dennoch nicht mehr als solide. Man wird gut unterhalten, findet soweit cool, was man hört, der Wow!-Effekt bleibt allerdings aus.

Ich kann nicht ausschließen, dass dies auch der extrem kurzen Spielzeit der EP geschuldet ist, denn gerade, wenn man sich in den Sound der Band eingefühlt hat, ist der Spaß auch schon vorbei. Deshalb verzichte ich auf eine Bewertung und warte gespannt auf das erste Album der Band.

15.06.2012

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31216 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare