Delain - Interlude

Review

Galerie mit 18 Bildern: Delain auf dem Summer Breeze Open Air 2017

Als kleines Dankeschön an ihre Fans präsentiert die niederländische Institution DELAIN dieser Tage eine üppige Complation, die zugleich wohl auch als Einstandsgeschenk ihres neuen Labels zu betrachten sein dürfte.

Keine Ahnung, wann aus dieser Kooperation ein erstes „vollständig neues“ Album zu erwarten ist, der gleich zu Beginn von „Interlude“ zu vernehmende Vorgeschmack in Form der beiden brandneuen Tracks „Breathe On Me“ und „Collars And Suits“ lässt jedenfalls schon jetzt einiges erwarten, zumal sich Charlotte Wessels und ihre Begleiter dafür deutlich stärker an „April Rain“ orientiert haben dürften als an ihrem letzten Album „We Are The Others“. Auf Grund dieser Nummern ist zumindest einmal anzunehmen (und zugegebenermaßen auch zu hoffen!), dass wir in Zukunft wieder mehr symphonischen Bombast Metal als elektronisch-experimentelle Mucke von DELAIN zu erwarten haben.

Dass die Truppe jedoch immer noch ein Faible für derlei Spielereien hat, wird uns auf „Interlude“ gleich mehrfach unter Beweis gestellt. Unter anderem mit der Neueinspielung von „Are You Done With Me“, oder den eigenwilligen wie originell gemachten Cover-Versionen von „Such A Shame“ (TALK TALK) und „Smalltown Boy“ (BRONSKI BEAT), die beide durch die Bearbeitung der Band in deutlich „heftigerer“ Weise daherkommen, allerdings immer noch maximal ein „Randgruppen-Thema“ in eurem Lieblings-Online-Magazins bleiben. Wer’s also braucht….

Wesentlich essentieller sind da schon die vielen Live-Aufnahmen am Ende der Scheibe, wobei diesbezüglich auch die Sound-Qualität erwähnt werden muss, denn von einem produktionstechnischen „Schnellschuss“ oder gar einer Resteverwertung“ kann hier nicht gesprochen werden, da das Zeug einfach zu inspiriert und durchdacht aus den Boxen kommt.

Da eingeschworene Fans der Band ohnehin alleine auf Grund der Tatsache, dass es endlichen wieder neuen Stoff von DELAIN gibt, blind zuschlagen werden, sei zum Schluss noch darauf hingewiesen, dass sich auch „Einsteiger“ mit diesem Teil einen guten Überblick verschaffen können, schließlich erscheint „Interlude“ mit einer Bonus-DVD, die weiteres Live-Material wie auch sämtliche Videoclips der bisherigen Band-Historie enthält.

Shopping

Delain - Interlude (Limited First Edition inkl. Bonus-DVD)bei amazon14,61 €
08.05.2013

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Interlude' von Delain mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Interlude" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Delain - Interlude (Limited First Edition inkl. Bonus-DVD)bei amazon14,61 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32483 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare