Devil's Train - II

Review

Teufelszeug! So ein Teufelszeug! Ganz arges Teufelszeug!
Ach nee – Teufelszug! Scheiße, was ein kleines „e“ so ausmacht – muss was mit der GDL zu tun haben… Ja klar, die beiden Züge auffem Cover stehen ja auch…
Wem bei der zwischen den Zügen breitbeinig stehenden Mutti mit dem Lederkäppchen einer steht, hat dabei selbst Schuld, aber das ist ’ne andere Geschichte. Obwohl – das ist ja Schwanzrock hier!

Da hat das “Hollywood Girl“ gleich zu Anfang nicht nur ’n heißes Höschen und schöne Schuhe an, sondern auch die ganz bestimmten MÖTLEY CRÜE-Blicke. Da ist nicht erst bei “Let’s Shake It“   klar, welche Stationen so alle auf dem Fahrplan des Teufelszugs stehen. 

Als Schaffner haben DEVIL’S TRAIN fürs Album “II“ neben WHITESNAKE auch MOLLY HATCHTET verpflichtet, während der Zugführer wohl auf den Namen BLACK LABEL SOCIETY hört. Dass der Zug dabei nicht in Amiland aufgegleist wurde, sondern mit R.D. Liapakis (MYSTIC PROPHECY) am Mikro und dem umtriebigen Jörg Michael an den Fellen europäisch besetzt ist, könnte die Frage nach der Authentizität des Ganzen aufwerfen, aber die Mucke spricht letztlich für sich und die Frage nach Klischees ist bei Cock Rock ja auch fehl am Platze…

Sicher wird hier kein einziges Zugrad neu erfunden, aber DEVIL’S TRAIN gelingt es durchweg, kraftvolle und treibende Songs zu schreiben, die fett produziert daherkommen.
Blöd ist eher dabei, dass nicht jeder Song mit einem tatsächlich zwingendem Refrain aufwarten kann und so der ein oder andere wahlweise mit Whiskey, Bier oder Diesel getränkte Track neben der Mama auch jede Erinnerung an ihn aus dem Zug schmeißt.

Hinzu kommen zwei nicht ganz unproblematische Cover:
Warum man unbedingt LED ZEPPELINS “Immigrant Song“ und vor allem das schon völlig weggecoverte “Born To Be Wild“  von STEPPENWOLF unbedingt noch mal auflegen musste… schöne Scheiße! 

Wenn der Zug endlich den Bahnsteig erreicht, bleibt ein nicht  ungetrübtes Gefühl von “schon-verdammt-oft-dagewesen“ bis “herrlich-so-was-wieder-zu-hören“.      

Fans oben genannter Formationen, trendbewusste Biker und Freunde unkomplizierten Rock ’n‘ Rolls greifen dennoch zu…

Shopping

Devil's Train - II (DigiPak inkl. Bonus Track)bei amazon7,79 €
18.04.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'II' von Devil's Train mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "II" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Devil's Train - II (DigiPak inkl. Bonus Track)bei amazon7,79 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32612 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare