Dying Fetus - Grotesque Impalement

Review

Galerie mit 11 Bildern: Dying Fetus - Summer Breeze Open Air 2018

Über DYING FETUS muss man eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren, sind sie doch einer der bekanntesten Vertreter des Brutal Death Genres. Seit jeher zeichnen sie sich durch ihren trockenen, fiesen Sound aus, den sie schon in den ersten Jahren des Bestehens kultivierten.

Im Jahre 1999 entschlossen sich die Amis, neben einigen Cover-Stücken und Extras zwei Songs ihrer ersten Demo-Scheibe “Bathe In Entrails“ neu aufzunehmen und als EP unter dem Titel “Grotesque Impalement“ zu veröffentlichen. Diese EP sollte der Wegbereiter einer bis heute anhaltenden internationalen Karriere sein, der Titeltrack wird auch heute noch von den Fans auf jedem Konzert mit Nachdruck gefordert.

Jetzt, mehr als 10 Jahre nach der Erstveröffentlichung der mittlerweile zum Kult avancierten EP, bringt DYING FETUS’ aktuelles Label Relapse Records den Silberling als Digipak erneut auf den Markt. Neben den sechs ursprünglichen Songs beinhaltet das Re-Release drei Bonus-Lieder; einmal eine unveröffentlichte Nummer aus dem Jahre 2000, dann eine Live-Version von “Purged Of My Worldly Being“, sowie mit “Dumpster Love“ eine rockige Neuaufnahme aus dem Jahre 2010. Die Innenseite des Digipaks wird von zahlreichen Bildern aus der “guten alten Zeit“ mit Jason Netherton, inzwischen bei MISERY INDEX tätig, geziert.

Die Neuauflage ist aufgrund der Bonustracks nicht nur für Sammler, sondern für jeden echten Fan der Band interessant. Wer “Grotesque Impalement“ noch nicht sein Eigen nennen kann, sollte hier ohnehin zugreifen.

09.05.2011

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Grotesque Impalement' von Dying Fetus mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Grotesque Impalement" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32863 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Dying Fetus auf Tour

25.06. - 27.06.21Full Force Festival 2021 (Festival)Amon Amarth, Heaven Shall Burn, The Ghost Inside, Meshuggah, Stick To Your Guns, Boysetsfire, Deafheaven, Equilibrium, Nasty, Raised Fist, Being As An Ocean, Boston Manor, Counterparts, Creeper, Dying Fetus, Excrementory Grindfuckers, Emil Bulls, First Blood, Gatecreeper, Get The Shot, Knocked Loose, Loathe, Neck Deep, Northlane, Obituary, Oceans, Of Mice & Men, Rise Of The Northstar, Swiss & Die Anderen, Sylosis, Anti-Flag, Holding Absence, Imminence, Killswitch Engage, Kvelertak, Lingua Ignota, Rotting Christ, Soilwork und Suicide SilenceFerropolis, Gräfenhainichen

Kommentare