Gösta Berlings Saga - Artefacts - Live

Review

KURZ NOTIERT

Das Konzert, das auf dem Live-Album „Artefacts – Live“ von GÖSTA BERLINGS SAGA zu hören ist, wurde 2018 in Stockholm, der Heimatstadt der Schweden, im Södra Teatern aufgenommen und beinhaltet zum Großteil Songs ihres letzten Albums „Et Ex“. Es fehlt der Song „Over And Out“, dafür sind zwei ältere Tracks in Form von „Terra Nova“ und „Sersophane“ vertreten, um etwas Abwechslung in die Trackliste hinein zu bringen.

Im Grunde ist „Artefacts – Live“ ein typisches Live-Album. Die Unterschiede zu den Studio-Orginalen sind einigermaßen subtil, schlagen sich mitunter auch auf den Spielzeiten nieder und fallen aufmerksamen Fans ohne weiteres auf. Der Sound ist insgesamt raumgreifender und direkter. Tatsächlich würde ich sogar hergehen und sagen, dass dies dank des voluminösen Live-Sounds die definitive Version von „Et Ex“ wäre, wenn es denn vollständig vorhanden gewesen wäre. Sicher hat die Band den aus der Trackliste verbannten Track auf dem tatsächlichen Konzert gespielt, ehe er für das Album raus geworfen worden ist.

Insgesamt liefern GÖSTA BERLINGS SAGA also eine lohnenswerte Anschaffung sozusagen als Erweiterung zu „Et Ex“ und als Vorbereitung auf das kommende Album „Konkret Musik“.

26.06.2020

Sitzt, passt, wackelt, hat Luft.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32368 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare