Kathaarsys - Potrait Of Wind And Sorrow

Review

KATHAARSYS starteten ihre Karriere bereits 2002 und gründeten sich aus den Resten der Gothic-Doom-Kapelle ELSENOR. Ihr neues Ziel: Anspruchsvollen Darkmetal mit leichten Blackmetaleinflüssen. Dies ist der fünfköpfigen Band aus Spanien auch gelungen. Mit viel Anlehnung an OPETH, NOVEMBRE und Co. zieht die Band mit ihrem Debüt „Potrait of wind and sorrow“ alle Register. Sechs überlange Songs mit viel Melodie und Melancholie lassen KATHAARSYS hier vom Stapel, die in punkto Abwechslungsreichtum nichts missen lassen. Der Stil ist nicht wirklich einheitlich definierbar, unterscheiden sich die Songs teilweise erheblich untereinander. Teils sehr hektisch, dann wieder ziemlich ruhig. Dieses Schema verfolgen die Spanier, ohne jedoch den roten Faden in den meist über 10 Minuten andauernden Songs zu verlieren. Sehr hervorheben möchte ich vor allem die sehr guten Akustikleistungen der Band, die sich mit den extremen Metalanteilen gerade optimal ergänzen. Auch wenn die Produktion etwas schwachbrüstig ist, „Potrait of wind and sorrow“ braucht sich nicht verstecken. Gerade Blackmetalfans werden den leichten Geruch nach Garage lieben. Dennoch hoffe ich, dass sich die Jungs mit ihrem nächsten Album in ein besseres Studio zurückziehen werden. Dann könnte nämlich aus dieser Undergroundband eine ernstzunehmende Konkurrenz für OPETH und Konsorten werden.

22.10.2006

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Potrait Of Wind And Sorrow' von Kathaarsys mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Potrait Of Wind And Sorrow" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33141 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare