Khaos Dei - Tell Them Lucifer Was Here

Review

Nach gerade einmal eineinhalb Jahren Existenz legen KHAOS DEI ein Debütalbum vor, das als kleine Überraschung durchgeht. „Tell Them Lucifer Was Here“ ist ausgeklügelter, finsterer Death Metal, bei der die Leidenschaft der drei Musiker aus jeder Note spricht. Die unverhohlenen Black-Metal-Einflüsse und die Vielzahl verschiedener Rädchen, die ineinander greifen, lassen bei KHAOS DEI zudem darauf hoffen, dass auch in Zukunft spannendes zu erwarten ist.

KAHOS DEI können im Tempo-Bereich quasi alles, von stimmungsvollem, bedrohlichem Schleichen, über Midtempo-Groove bis hin zu ungestümem Geprügel. Im Zusammenspiel mit den schneidenden Riffs und unheilvollen Leadgitarren sowie dem bellenden, sehr emotionalen Vocals ergibt sich ein im Rahmen der Genre-Grenzen sehr abwechslungsreiches Klangbild. In der Umsetzung agieren die Franzosen zudem geschickt und verleihen „Tell Them Lucifer Was Here“ selbst in den rasanten Passagen einen nebulösen Schleier, der den dunklen und gleichzeitig bedrückenden Gesamteindruck der Scheibe bestärkt.

Natürlich fallen Vergleiche zu ähnlich gelagerten Bands wie MORBID ANGEL nicht schwer. Eine Armada an Vergleichen würde KHAOS DEI allerdings nicht gerecht werden. Zwar zieht nicht jeder Song auf „Tell Them Lucifer Was Here“ einen gleichermaßen in seinen Bann, aber großartige Schwachpunkte lassen sich nicht ausfindig machen – einzig die instrumentalen Zwischenspiele hätten für mich nicht sein müssen – nettes Beiwerk, mehr nicht. Aber wohl dem, der solche Zwischenparts wie den an SHINING zu Halmstad-Zeiten erinnernden Mittelteil in „Dans l’Enfer Plombant“ einpflegt – stark und obendrein überaus passend.

KHAOS DEI gebührt eine Menge Respekt für ein dynamisches und vielfältiges Debütalbum, das für sich genommen schon stark ist, gleichzeitig aber die Spannung auf kommende Taten erhöht. „Tell Them Lucifer Was Here“ ist mit Ecken und Kanten besetzt, äußerst charmant produziert und eines dieser Alben, die einem immer dann einfallen, wenn man in seiner Sammlung nach den „sollte unbedingt mal wieder in der Anlage rotieren“-Platten sucht.

17.06.2015

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31271 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare