King's X - XV

Review

Auch mit ihrem neuen Album „XV“ zeigen KING’S X, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören, musikalisch sowie optisch, und das, obwohl Sänger und Bassist Doug Pinnick bereits fast 60 ist.

Wie üblich wurde das Album live eingespielt und ebenfalls wie immer hört man der Scheibe dieses reine Feeling auch an. Ty Tabor, Jerry Gaskill und Doug Pinnick sind Vollprofis und man kann förmlich spüren, wie blind sich die Herren Musiker verstehen. Jeder Ton, jeder Part, jede Steigerung, jede dynamische Anpassung innerhalb eines Songs sitzt exakt an der richtigen Stelle und zeigt auf, wie gezielt KING’S X es schaffen, den Nerv des Hörers zu treffen, und das ohne mit Kalkül und vorgefertigten Normen zu arbeiten.

„XV“ wird dem Namen KING’S X in jeglicher Hinsicht gerecht. Angefangen bei den vielen wunderschönen Melodien, über die mitreißenden und knackigen Grooves, bis hin zu den feinfühligen, leicht melancholischen Passagen und natürlich den einmaligen, mehrstimmigen Triple Vocals. KING’S X haben einfach dieses gewisse Händchen für griffige, wunderschöne Melodien, die zum einen schnell hängen bleiben, aber trotzdem auf hohem Niveau angesiedelt sind und nicht ausgelutscht wirken.

KING’S X pendeln wieder zwischen eingängigen und unerwarteten Strukturen hin und her. Die Band selbst sagt, dass „XV“ für sie ein eher ungewöhnliches Album darstellt, das den Sound der frühen Tage mit den Entwicklungen der jüngeren Veröffentlichungen vereint. Manche Songs seien kurz und süßlich, andere eher abenteuerlich und sogar in gewisser Hinsicht unvorhersehbar. Diese Aussage kann man so stehen lassen, denke ich. KING’S X machen einfach das, was sie am Besten können: Ehrliche Musik spielen und dabei ordentlich abrocken.

„XV“ wird als 15. Album geworben, was jedoch nicht so ganz stimmt, da Live- und Compilation-Alben mitgezählt wurden. Ungeachtet dieses Umstandes besitzt „XV“ dennoch einen gewissen Wert des Besonderen, da es schlicht und einfach ein weiteres Klassealbum einer absoluten Ausnahme-Band darstellt. Hut ab an die Könige des Groove Rock.

16.05.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'XV' von King's X mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "XV" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

King'S X - XVbei amazon39,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32749 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare