Korpiklaani - Beer, Beer

Review

Galerie mit 16 Bildern: Korpiklaani - Rockharz Open Air 2023

KURZ NOTIERT

Jede Band hat insgeheim ein Thema, das ihr ganz besonders am Herzen liegt. Im Falle der finnischen Folk-Metaler um KORPIKLAANI ist dies zweifelsohne Alkohol, konkreter gesagt: Bier. Mit ihrer Hymne auf den Gerstensaft „Beer, Beer“ haben die Herren vor einigen Jahren für Begeisterungsstürme innerhalb der Fanszene gesorgt. Nun präsentieren KORPIKLAANI auf der Bonus-CD der Tour-Edition ihres aktuellen Albums „Kulkija“ eine Sammlung, die sich vollumfänglich diesem Track widmet.

Man hat sich mit verschiedenen Bands zusammengetan, um die Botschaft des Bieres in die Welt zu tragen. So singen die Frankfurter Helden von TANKARD ihre Liebeserklärung unter dem Titel „Bier, Bier“ an eines der Lieblingsgetränke der deutschen Bevölkerung. „Birra, Birra“ ist die italienische Variante, die von SKILTRON beigesteuert wurde und mit einer ordentlichen Punk-Attitüde glänzen kann. Als Teaser wurde bereits die Neuauflage der schottischen Gelegenheitsalkoholiker von ALESTORM veröffentlicht, die sogar eine unerwartete Wendung in dieses Werk mit einbauten. EXODUS machen auch bei Getränken keine Gefangenen, weshalb ihre Version auf den Namen „Beer Kill Kill“ hört. Etwas anderes hätte uns auch mehr als überrascht. Eine weitere interessante Variante liefern TROLLFEST und sorgen für reichlich Partystimmung bei diesem Song, der uns noch viele Jahre begleiten wird.

Fazit: Insgesamt finden sich 14 Versionen von „Beer, Beer“ auf dieser CD und sorgen für gute Laune. Bei dieser großen Anzahl verschiedener Interpretationen sollte für jeden etwas dabei sein. Ein netter kleiner Bonus, den man gut mitnehmen kann, wenn man sich „Kulkija“ erst jetzt zulegt.

11.03.2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36757 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Korpiklaani auf Tour

14.08. - 17.08.24metal.de präsentiertSummer Breeze Open Air 2024 (Festival)Aborted, Acranius, Aetherian, After The Burial, Amon Amarth, Ankor, Architects, Arkona, Asphyx, Before The Dawn, Behemoth, Blasmusik Illenschwang, Blind Channel, Bodysnatcher, Bokassa, Brothers Of Metal, Brutal Sphincter, Burning Witches, Callejon, Carnation, Cradle Of Filth, Crypta, Cult Of Fire, Dark Tranquillity, Dear Mother, Delain, Disentomb, Dymytry, Dynazty, Eclipse, Einherjer, Emmure, Enslaved, Equilibrium, Ereb Altor, Exodus, Evil Invaders, Feuerschwanz, Fixation, Flogging Molly, Future Palace, Guilt Trip, Heaven Shall Burn, Heretoir, Ignea, Imperium Dekadenz, Insanity Alert, Insomnium, J.B.O., Jesus Piece, Jinjer, Kampfar, Korpiklaani, Lord Of The Lost, Lordi, Madball, Megaherz, Memoriam, Mental Cruelty, Meshuggah, Motionless In White, Moon Shot, Moonspell, Myrkur, Nachtblut, Nakkeknaekker, Neaera, Necrophobic, Necrotted, Nestor, Obscura, Orden Ogan, Our Promise, Pain, Paleface Swiss, Pest Control, Rise Of The Northstar, Robse, Rotting Christ, Samurai Pizza Cats, Siamese, Sodom, Spiritbox, Spiritworld, Stillbirth, Subway To Sally, Suotana, Svalbard, Sylosis, Tenside, ten56., The Amity Affliction, The Baboon Show, The Black Dahlia Murder, The Butcher Sisters, The Night Eternal, The Ocean, Thron, Unearth, Unprocessed, Viscera, Voodoo Kiss, Warkings und WhitechapelSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl
15.11.24metal.de präsentiertIn Extremo - Winter Tour 2024In Extremo, Korpiklaani und RauhbeinGarage Saarbrücken, Saarbrücken
16.11.24metal.de präsentiertIn Extremo - Winter Tour 2024In Extremo, Korpiklaani und RauhbeinZ7, Pratteln
Alle Konzerte von Korpiklaani anzeigen »

Kommentare