Mad Sin - 25 Years - Still Mad

Review

Galerie mit 11 Bildern: Mad Sin - Summer Breeze 2011

Wenn es um die Speerspitze der Psychobilly-Bewegung geht, fallen einem zuerst THE METEORS und die NEKROMANTIX, aber auch MAD SIN ein. All diese Gruppen sind schon eine Ewigkeit in der Szene aktiv und haben sich zu Recht einen Kultstatus erarbeitet. Nachdem THE METEORS schon vor einiger Zeit eine DVD vorgelegt haben, ziehen MAD SIN jetzt nach. Allerdings feiern die Berliner mit dieser DVD-Veröffentlichung gleichzeitig ihr 25-jähriges Bandjubiläum, was das Ganze also zu etwas besonderem für die Band macht. “25 Years – Still Mad” heißt das gute Stück und hat so ziemlich alles zu bieten, was sich der Fan von MAD SIN wünscht.

Zu ihrem Bandjubiläum haben MAD SIN ein umjubeltes Konzert in ihrer Heimatstadt Berlin gegeben, das nun den Hauptbestandteil dieser DVD bildet. Zwar sind die Burschen um Sänger ‘Köfte’ De Ville schon eine Ewigkeit im Geschäft, bestreiten diesen Gig aber mit einer beeindruckenden Spielfreude. Auf der Bühne ist viel Bewegung und wer einen Frontmann wie De Ville in seinen Reihen kann sich glücklich schätzen. Er interagiert bei jeder sich bietenden Möglichkeit mit dem Publikum und gibt auch sonst viel Fersengeld. Seine Bandkollegen stehen ihm aber in nichts nach, so dass immer viel Bewegung auf der Bühne herrscht, die gelungen von den Kameras eingefangen wird. Viele, aber keine überhasteten Schnitte zeichnen das Konzert aus. Auch der Sound geht in Ordnung und die Setlist dürfte jeden Fan der Band begeistern. Meiner Meinung nach haben sich zwar auch ein paar schwächere Nummern eingeschlichen, aber wer Stücke wie “Point Of No Return”, “Dead Moon”, “Nine Lives” oder das grandiose “Cursed” im Gepäck hat, braucht sich über Stimmungsschwankungen im Publikum keine Sorgen zu machen. Ist aber auch kein Wunder, denn die Mischung aus Punk, Rockabilly und dezenten Country-Elementen vermag den Hörer ziemlich schnell zu packen. MAD SIN verstehen es einfach intensive und packende Shows zu spielen, was die DVD sehr gut wieder gibt.

Aber nicht nur das Konzert auf “25 Years – Still Mad” kann sich sehen lassen, auch der Bonusteil überzeugt auf ganzer Linie. Neben den Videoclips der Band – hier allen voran natürlich “Cursed” – gibt es hier unter anderem noch ein sehenswertes Interview, sowie eine Tour-Dokumentation und das ‘Making Of’ zu “Cursed” zu sehen. Zudem liegt das komplette Konzert auch noch in der CD-Version bei. Insgesamt haben sich MAD SIN also ein gelungenes Geburtstagsgeschenk gemacht, dass nicht nur die Band zufrieden stellen, sondern auch die Fans glücklich machen dürfte.

30.11.2012

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer '25 Years - Still Mad' von Mad Sin mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "25 Years - Still Mad" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33153 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare