Opaque Lucidity - Opaque Lucidity

Review

Mit OPAQUE LUCIDITY ist es nicht leicht. Drei Typen, die bei einem rumänischen Label langsamen Stoff veröffentlichen, so viel kann ich sagen. Eine eigene Netzpräsenz gibt’s nicht, nur das dazu gehörige Label hat einen wenig aussagekräftigen Myspaceaccount. Da ich des Kyrillischen nicht mächtig bin kann ich dem CD-Booklet keine Informationen entnehmen.

Dann also nur was zur Musik: Die ist, wie gesagt, langsam. Los geht’s mit einem Streicherintro, das irgendwann von unvermittelt einsetzenden, langsamem Stakkato-Düstermetal überdeckt wird. Grunzgesang, stark erinnernd an das Röcheln eines an der eigenen Kotze Erstickenden. Dazu stehende, dumpf dröhnende Drone-Keyboardtöne. Der langsame Düstermetal seinerseits wird irgendwann von einer erneuten Streicherpassage abgelöst. Dann beides zusammen. Sehr leise, irgendwie verstörend. Keine Tempiwechsel. Das geht beim ersten Titel so und ändert sich bis zum vierten Titel nicht. Was soll das, Freunde finsterer Melancholie?
Wenn es ein schlechter Witz sein soll, ist er verdammt gut gelungen. Soll es irgend etwas Anderes sein, ging der Versuch gründlich in die Hose. Nicht mit Pauken und Trompeten, dafür mit Synthesizern und Streichquartett. Ein Gnadenpunkt aus Mitleid, Finger weg!

05.02.2009

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Opaque Lucidity' von Opaque Lucidity mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Opaque Lucidity" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33153 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare