Sanchez - Sanchez

Review

Noch immer haftet spanischen Metalbands hierzulande ein gewisses Exoten-Flair an. Dies liegt wohl unter anderem daran, dass uns von dort – im Gegensatz zu Ländern wie Italien – noch keine Welle seelenloser Massenware überrollt hat. Einen eigenständigen Charakter können jedoch leider auch nur die wenigsten Metal-Acts der iberischen Halbinsel vorweisen.
SANCHEZ geht es da nicht anders. Ihr klassischer Hard Rock könnte Fans von GOTTHARD und Konsorten prinzipiell gefallen, lässt aber jeglichen Funken Eigenständigkeit komplett vermissen. Dies fängt bei der nichtssagenden Durchschnittsproduktion an, die tunlichst darauf bedacht zu sein scheint, bloß keine markanten Schwächen aufzuweisen, gleichzeitig aber auch keinerlei Stärken erkennen lässt.

Die Texte langweilen mit klischeehaften Dicke-Eier-Sprüchen und drehen sich in erster Linie um Titten und wie man ihre Besitzerinnen möglichst rasch in die Kiste kriegt. Ein beliebtes Rock’N’Roll-Klischee, dass schon seit Jahrzehnten gerne zitiert wird, dem SANCHEZ jedoch keinerlei neue Aspekte hinzuzufügen haben.
Ebenfalls in bewährtem Fahrwasser dümpelt das Songwriting vor sich hin und zielt vom ersten Takt eines Liedes stets auf den eingängigen Mitsing-Refrain ab, der jedoch auch eher als Hintergrund-Beschallung taugt als mit wirklich fesselnden Melodien zu überzeugen.

Sowohl die Instrumentalisten als auch der Sänger spielen relativ solide ihr Programm runter und lassen dabei keinerlei Ecken und Kanten erkennen, an denen man sie aus der Masse traditioneller Hard-Rock-Musiker heraushören könnte. Ein Standard-Riff jagt hier das nächste, beim Solo von „Sometimes“ hat man sich gar ein wenig von EUROPES „Final Countdown“ inspirieren lassen.
Den Song „Don’t Treat Me Like A Fool“ hat man als Bonus in einer spanischsprachigen Version dazugepackt. Jedoch ändert auch der Sprachwechsel nichts daran, dass das Lied ein wenig zu sehr als massenkompatible Ballade auf eine potentielle Single-Veröffentlichung abzielt, ohne dass hierfür ernsthaft ein Publikum existieren würde.

Überraschungen? Absolute Fehlanzeige.
Wiedererkennungswert? Gleich Null.
Austauschbarkeit? Auf jeden Fall.

Shopping

Marta Sanchez - MARTA SANCHEZ - 21 DIASbei amazon12,71 €
30.09.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Sanchez' von Sanchez mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Sanchez" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Marta Sanchez - MARTA SANCHEZ - 21 DIASbei amazon12,71 €
Sanchez,Mike - Blue Boy (CD)bei amazon12,24 €
Modjo - 3 CD Singles in 1 Package: Stardust Modjo Roger Sanchez (CD Single Collection, 11 Tracks) Music sounds better with you radio edit / 12'' club mix / bob sinclair mix // Lady hear me tonight Roy's Universal Soldiers Mix / Remix // Another Chance Tom de Neef Remix S-Man's Nite Mix Afterlife Mix u.a.bei amazon20,82 €
Sanchez,Poncho and Blanchard,Terence - Poncho Sanchez & Terence Blancbei amazon12,89 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32857 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare