Turisas - A Finnish Summer With TURISAS

Review

Galerie mit 24 Bildern: Turisas - "Wayfarers & Warriors" Tour 2019 in Mannheim

Ein besonderes Schmankerl für TURISAS-Fans, hält die DVD „A Finnish Summer With TURISAS“ bereit. Man erhält umfassende Einblicke in das Leben der sechs Nordmänner (Pardon! Seit einiger Zeit ja fünf Nordmänner und eine Nordfrau!), die man sonst in dieser Form nicht zu Gesicht bekommen würde.

Das eigentliche, wenn auch mit 70 Minuten etwas kürzere Highlight, ist die Dokumentation mit derselben Bezeichnung wie die gesamte DVD „A Finnish Summer With Turisas“. Es wird eine lange Festivaltour der Band durch Finnland im Sommer 2008 filmisch verfolgt. Darüber hinaus gibt es interessante Informationen über das Privatleben der sechs Leute und die Neuzugänge werden vorgestellt.

Man lernt auf dieser Rundreise vor allen Dingen viel von Finnland kennen, erfährt Einblicke in die atemberaubende Natur des Landes und macht mit den Bandmitgliedern ein wenig Sightseeing durch einige finnische Städte (Helsinki, Turku und den Heimatort der Band Hämeenlinna).
Einen großen Teil dieser Doku nimmt die persönliche Mittsommer-Feier der Band ein. Sie fahren ins Grüne auf eine Grillhütte an einem malerischen See. Dort wird standesgemäß das Mittsommer-Fest gefeiert. Das bedeutet, man geht in dieser „Nacht“, die wegen der nördlichen Lage kaum zwei Stunden dauert, nicht ins Bett, sondern feiert durch, brennt das traditionelle Juhannusfeuer ab, futtert und trinkt und beschließt das Ganze mit einem ausgedehnten Saunagang und anschließendem Abkühlen im See.
Auf die finnische Saunakultur wird von TURISAS ausführlich eingegangen. Die Funktion des Kiuas (des besonderen finnischen Saunaofens) wird erklärt. Ebenso das binden der Vihta, dieser Strauchfächer, mit denen sich die Finnen während des Saunagangs „geißeln“. Laut Aussage von Sänger Mathias Nygard kommen auf fünf Millionen Einwohner des Landes ungefähr zwei Millionen Saunen. Das dürfte wohl einer Sauna pro Haushalt entsprechen.

Interessante Backstage-Einsichten bekommt man während der Tour. Z. B. über den Schmink- und Kostümierungsvorgang, bei dem aus den netten und sympathischen Finnen die schwarz-rot bemalten, furcherregend wirkenden nordischen Krieger werden. Die Kostümierung nimmt für jeden über eine Stunde Zeit in Anspruch. Man bekommt auch einen Eindruck, welche Strapazen solche Gigs mit ordentlichem Show-Anteil mit sich bringen, wenn man die Band nach dem Auftritt sieht.
Zum Abschluss der Rundreise darf man sich noch das Studio anschauen, in dem „The Varangian Way“ produziert wurde.

Den mit 80 Minuten etwas längeren Teil der DVD, nehmen die Mitschnitte der Live-Auftritte ein. Es werden insgesamt 13 Stücke zum Besten gegeben. Jeweils sechs Songs stammen von den Alben „Battle Metal“ und „The Varangian Way“. Hinzu kommt noch das Boney M.-Cover „Rasputin“.
Etwas unglücklich ist die Tatsache, dass nach jedem Stück ausgeblendet wird, weil zu einem anderen Festival-Auftritt übergegangen wird. Hier wäre man mit mehr zusammenhängenden Songs besser beraten gewesen.
An TURISAS´ Leistung gibt es jedoch nichts zu mäkeln. Sie ziehen ihr Bombast-Viking-Metal-Showprogramm absolut professionell durch und können das Publikum immer mitreißen. Beeindruckend ist auch der Moshpit, der sich beim Song „Rasputin“ unter Anleitung der Band gründet.
Der Sound ist gut abgemischt und wirkt dennoch authentisch. Auch die Kameraführung ist immer auf der Höhe und gibt keinerlei Anlass für Kritik.
Abgerundet wird das DVD-Erlebnis noch von dem Video-Clip zu „Rasputin“ und der fünf-Minütigen Kurz-Doku „Bloopers“, die vor allem lustige Abschnitte des Tourlebens wiedergibt.

Bei der Doku wird zumeist englisch gesprochen. Bei den wenigen finnischen Abschnitten, kann man englische Untertitel einblenden. Ebenso bei den finnischen Ansagen während der Auftritte. Zur Bildqualität kann ich leider nur wenig sagen, da den Rezensenten zu Promo-Zwecken lediglich komprimiertes Material zur Verfügung gestellt wurde.

„A Finnish Summer With TURISAS“ ist zweifelsohne ein Muss für Fans der Band. Und wer TURISAS kennen lernen will, ist mit einer Anschaffung ebenfalls gut beraten. Wünsche lässt die DVD keine offen. Und wäre der Festival-Abschnitt etwas zusammenhängender kontruiert worden, hätte es hier nur die Höchstnote geben können. So müssen sich TURISAS mit „nur“ 9 Pünktchen zufrieden geben.

Es gibt „A Finnish Summer With TURISAS“ auch in einer limited Edition mit einer Warpaint Colour Card und einer 3″-CD, auf der sich eine neuaufgenommene Version des Songs „Battle Metal“ befindet.

14.11.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'A Finnish Summer With TURISAS' von Turisas mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "A Finnish Summer With TURISAS" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32856 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Turisas auf Tour

07.07. - 10.07.21metal.de präsentiertRockharz 2021 (Festival)Accept, Asenblut, ASP, Attic, At The Gates, Beast In Black, Betontod, Burden Of Grief, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Deserted Fear, Destruction, Eluveitie, Ektomorf, Ensiferum, Evil Invaders, Gernotshagen, Goitzsche Front, Grave Digger, In Extremo, Insomnium, Jinjer, Kambrium, Kataklysm, Knasterbart, Knorkator, Lord Of The Lost, Lucifer, Moonsorrow, Obscurity, Oomph!, Ost+Front, Paddy And The Rats, Powerwolf, Running Wild, Sepultura, Sibiir, Steel Panther, Storm Seeker, Subway To Sally, Suicidal Tendencies, Tankard, Tarja, The 69 Eyes, Thomsen, Thundermother, Turisas, Twilight Force, Uncured, Unleashed, Unzucht und Unleash The ArchersFlugplatz Ballenstedt, Ballenstedt

Kommentare