Veiled - Omniscient Veil

Review

Obskur und etwas undurchsichtig waren schon GNOSIS OF THE WITCH. Nun hat sich die Band in VEILED umbenannt – zu Deutsch: verschleiert, verhüllt -, und das schlägt sich auch in der Musik des US-amerikanischen Duos nieder. Denn VEILED gehen auf ihrem Debüt „Omniscient Veil“ noch obskurer vor, als sie es unter ihrem alten Namen getan haben. Die Melodien sind noch hintergründiger, die Atmosphäre ruft Bilder von weiten, flächigen, kargen Landschaften hervor, insgesamt hat das Album einen hypnotischen Sog an sich, der den Hörer, der sich darauf einlässt, über die gesamte Spielzeit nicht loslässt.

Dass die vier Stücke von „Omniscient Veil“ eine atmosphärische und thematische Einheit darstellen, ist spätestens klar, wenn man sich die Titel anschaut: Die sind schlicht „Omniscient Veil I-IV“ durchnummeriert und gehen auch musikalisch quasi-nahtlos ineinander über. Das unterstützt den weiter oben bereits angesprochenen, hypnotischen Sog zusätzlich noch ein Stückchen, sodass das Debütalbum unter dem Namen VEILED erst recht zu einer hochemotionalen Angelegenheit wird.

Sicher, was VEILED machen, ist nicht hundertprozentig neu. Das obskure, hypnotische Feeling erinnert bisweilen an die Isländer SVARTIDAUÐI, die Art des Riffings und des Schlagzeugspiels an VEILEDs Landsleute von DEATH FORTRESS und ihr vorzügliches 2014er-Album „Among The Ranks Of The Unconquerable“, und ein bisschen von der flächigen Monotonie eines DARKSPACE-Albums hat es auch auf „Omniscient Veil“ geschafft. Trotzdem können VEILED mit Eigenständigkeit punkten, denn so, wie sie klingen, klingt keine der genannten Bands. Das US-Duo verbindet all diese Facetten ihres Sounds zu einem großen Ganzen, das unter die Haut geht und unglaublich süchtig macht.

„Omniscient Veil“ mag eine sehr spezielle Angelegenheit sein, aber wer auf obskuren, hypnotischen, atmosphärischen Black Metal steht, der darf ohne Bedenken zugreifen. Bisheriges Jahreshighlight was diese Art von extremem Metal angeht!

25.09.2015

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30606 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare