Velnias - Sovereign Nocturnal

Review

Galerie mit 5 Bildern: Velnias - Dark Easter Metal Meeting 2016

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie viele amerikanische Bands von der größeren Aufmerksamkeit hätten profitieren können, die unter anderem AGALLOCH und WOLVES IN THE THRONE ROOM vor einigen Jahren zukam. Bleibt man auf dem Boden der Tatsachen, sind es nämlich nicht einmal eine Handvoll, deren musikalisches Schaffen den europäischen Hörer langfristig erreichten. VELNIAS, und das zeigt ihr Debütalbum „Sovereign Nocturnal“ (2008), hätten es zumindest verdient gehabt. Immerhin hat sich mit der Eisenwald Tonschmiede nun ein deutsches Label dem Erstling angenommen und ihn kurzerhand neu veröffentlicht.

Eine glückliche Fügung für alle, denen VELNIAS trotz ihres Auftritts auf dem Ragnarök 2013 und der 2014er-Tour im Vorprogramm von KAMPFAR bislang entgangen ist – oder das Album noch nicht ihr Eigen nennen. Im Vergleich zu oben genannten Bands lassen die Mannen aus Colorado aber eher eine urwüchsige, kantige Mischung aus Black/Doom Metal hören, verarbeitet in drei Songs über zehn Minuten Länge. Temporeiche Ausflüge scheinen VELNIAS dabei übrigens ebenso zuwider wie Experimente mit Klargesang.

Trotzdem wirkt „Sovereign Nocturnal“ nicht eintönig. Auch wenn sich VELNIAS eher Minute um Minute durchs Album schleppen, steckt dank ein paar unverzerrten Gitarren, gänzlich auf Ruhe ausgelegten Parts und bisweilen kurzzeitigen Tempo-Erruptionen eine angenehme Dynamik innerhalb der Songs. Im Mittelpunkt steht aber eindeutig das träumerisch-sphärische Monumentum, das der Vierer immer wieder beschwört. Sei es durch die erwähnten ruhigen Auswüchse oder die dichten Gitarren sowie das zeitweise leicht rituelle Drumming von A.J.S.

Was „Sovereign Nocturnal“ noch ein bisschen abgeht, ist die durchgängige Zielsicherheit, um den Hörer die gut 40 Minuten gebannt lauschen zu lassen. In den ruhigen Momenten geschieht das nahezu durchgehend, in den drückenderen dagegen nur zeitweise. Für ein Debütalbum ist VELNIAS aber ein Hinhörer gelungen, der sowohl 2008 als auch heute seinen Reiz hat und Fans atmosphärischen US-Black-Metals durchaus nahezulegen ist.

09.05.2014

Chefredakteur

Shopping

Velnias - Sovereign Nocturnalbei amazon13,82 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32253 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Velnias auf Tour

19.03. - 20.03.21metal.de präsentiertWalpurgisnacht - 2021 (Festival)Uada, Helrunar, Sun Of The Sleepless, Horn, Krater, Halphas, Narvik, Velnias, Mosaic, A Secret Revealed, Hallig und StiriahORWOhaus, Berlin

Kommentare