Wolftooth - Valhalla

Review

WOLFTOOTH stammen aus dem wunderschönen US-Bundesstaat Indiana und singen auch auf ihrem zweiten Album „Valhalla“ vornehmlich über alte Götter und Legenden. Das liest sich stumpf und archaisch, der staubtrocken produzierte Stoner Doom ist jedoch modern und melodisch. Die Band haut einen knackigen Kopfschüttler nach dem anderen raus, lässt nur selten Langeweile aufkommen, driftet aber auch nicht oft in musikalisch gehobenere Gefilde ab.

Kurz notiert – WOLFTOOTH liefern Genrefans guten Stoff für den Sommer

WOLFTOOTH erinnern zunächst an FIREBALL MINISTRY, was nicht zuletzt am ähnlich nasalen Gesang liegen dürfte. Dann aber werden auch Anleihen bei Bands wie THE SWORD oder GRAND MAGUS erkennbar, bevor jene sich in jeweils ganz eigene Richtungen entwickelten. Die Lücke, die beide Bands durch ihre Weiterentwicklungen hinterlassen haben, füllen WOLFTOOTH gekonnt aus. Wer sich davon angesprochen fühlt, macht mit „Valhalla“ nichts falsch. Genrefans, die noch Stoff für den Sommer brauchen, können ebenfalls bedenkenlos zugreifen.

Shopping

Wolftooth - Valhallabei amazon15,99 €
28.06.2020

Shopping

Wolftooth - Valhallabei amazon15,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32368 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare