Hochzeitstipps
Diese Hochzeitstipps verstehen nur Heavy Metal Fans

Special

Dieser Artikel enthält Werbung.

Dass nicht jede Braut von einer Trauung in Weiß träumt ist keine Neuigkeit am Hochzeitshimmel. Das Klischeebild vom weißen Brautkleid mit Schleier und großem Tamtam ist heutzutage in vielerlei Hinsichten überholt und längst nicht mehr Standard. Erlaubt ist alles was gefällt: von freier Trauung statt Kirche über Sneakers statt hoher Hacken und Lederjacke statt Jackett. Wobei letzteres vor allem bei Heavy Metal Fans die Herzen höherschlagen lässt.
Die eigene Traumhochzeit sollte individuell sein und die Interessen des Brautpaars widerspiegeln. Doch welche Möglichkeiten bieten sich Fans von Heavy Metal, Rock, Punk und Hardcore, um die Hochzeit nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten? Mit welchem Outfit schinden Braut und Bräutigam am Hochzeitstag so richtig Eindruck? Und welche Einladung passt am besten zur ausgelassenen Metal Feierlichkeit? Im Folgenden gibt es hilfreiche Tipps für die perfekte Rocker Trauung.

Outfits für die Rockerbraut

Die Braut ist das optische Highlight einer jeden Hochzeit. Während weiße Spitzenkleider mit Perlen und Strass normalerweise das Rennen machen, sieht die Klamottenwahl auf einer Heavy Metal Hochzeit oft außergewöhnlicher aus. Hier dominieren schwarze Leder-Jumpsuits mit Schleppe oder weiße Chiffon-Kleider mit Ledergürtel und Silbernieten das Bild.

Wer auf der Suche nach mystischer Brautmode ist, wird vor allem im Internet und in speziellen Boutiquen fündig. Eine große Auswahl an echten Märchenkleidern, eng geschnürte Korsagen und aufwendig bestickten Oberteilen wartet hier auf die zukünftige Braut. Die Boutique „Du Fermoir-de-Monsac“ aus Straßburg gilt in der Szene als absoluter Trendsetter für extravagante Rocker-Outfits. Edle Materialien und weit ausgestellte Röcke sorgen für einen echten Wow-Effekt.

Handwerklich Geschickte können sich natürlich auch ein DIY-Hochzeitskleid kreieren. Mit Nähmaschine, Schnittmuster und Stoffen können einzigartige Hochzeitsoutfits für Braut, Bräutigam und Brautjungfern entstehen. Ein individueller Look ist so auf jeden Fall garantiert. Weniger anspruchsvoll ist hingegen das Pimpen von gekauften Outfits mit Nieten und schwarzen Lederapplikationen. Und zur Not wird eben nur die liebste Lederjacke mit einem leichten, weißen Brautkleid kombiniert.

Und welche Schuhe trägt die Heavy Metal Braut? Von derben Boots bis zu filigranen High Heels ist alles erlaubt. Übrigens gibt es auch die schöne Kombination aus zwei Paar Canvas Schuhen. Weiße Schuhe mit schwarzer Aufschrift sind für die Braut und schwarze Schuhe mit weißer Aufschrift für den Bräutigam.

Das trägt der Heavy-Metal-Bräutigam

Von der Lederhose mit Bandshirt bis zum edlen Samtgehrock ist alles erlaubt. Wichtig ist einzig allein, dass die Outfitwünsche im Vorfeld mit der Zukünftigen abgestimmt werden. So kann das Brautpaar am großen Tag einen harmonischen visuellen Auftritt hinlegen und die Gäste beindrucken.

Gerade was die Accessoires betrifft, trägt ein typischer Metal Bräutigam gerne etwas mehr auf. Imposante Gürtelschnallen, auffällige Lederschuhe sowie außergewöhnliche Knöpfe und Nieten sind durchaus gängig. Zusätzlich wird gerne auf edle Kopfbedeckung zurückgegriffen. Zylinder oder Melone werden hierbei am häufigsten gewählt.

Einladungs-, Tisch- und Menükarten für die Metal Hochzeit

Eine pastellfarbene Hochzeitseinladung im Vintage-Stil ist bestimmt nicht die passende Wahl für eine Heavy Metal Hochzeit. Dagegen sieht es bei einer schwarz-weißen Karte mit verschnörkelten Blumenranken schon besser aus. Wer kein standardisiertes Kartendesign an seine Gäste verschicken möchte, kann bei vielen Kartenanbietern die Papeterie selbst gestalten. So lassen sich Totenköpfe, mystische Kerzen und sogar das Logo der Lieblingsband hier ganz einfach einfügen.

Eine Einladungskarte im Metal-Look, passend zur bevorstehenden Hochzeit, kündigt stilvoll das anstehende Ereignis an. Damit sich die Gestaltung wie ein roter Faden durch die gesamte Papeterie zieht, sollten Einladungen sowie Tisch- und Menükarten die gleichen Motive und Schriftarten verwenden. Gerne können auch Bilder oder Karikaturen der Brautleute die Drucksachen zieren.

Dekoration auf einer Rocker-Trauung

Bei der Dekoration dürfen die Brautleute aus dem Vollen schöpfen. So kann der Festsaal mit schwarzen und weinroten Luftballons sowie dunklen Girlanden verschönert werden. Idealerweise suchen sich die Eheleute im Vorfeld der Hochzeitsorganisation ein Thema aus. Daran werden die Farbgestaltung sowie die Auswahl der Motive und aller anderen Details orientiert. Steht ein Konzept, dann fällt es auch viel leichter, sich für die Einzelheiten der Saal- und Tischdekoration zu entscheiden.

Für die festliche Tafel gibt es jede Menge Schnickschnack, um die Heavy-Metal-Liebe zu zelebrieren. Weingläser mit gravierten Totenköpfen, Etageren aus Schallplatten, bedruckte Servietten mit Bandlogo oder glitzernde Totenköpfe. Wer mag, der kann schwarze Tischdecken mit silbernen Untertellern, schweren Kerzenleuchtern und gravierten Metallbechern dekorieren. Perfekt passen auch Tropfkerzen, deren Wachs sich dickflüssig über die Leuchter und Tischdecken verteilt. Hervorragende Inspirationen sind beispielsweise auf Pinterest zu finden.

Ein echter Höhepunkt auf jeder Hochzeitsfeier ist neben dem Brautpaar natürlich die Torte. Geschickte Konditoren kreieren wahre Meisterwerke aus Zuckerguss und Fondant. Dabei können sie beinahe jeden Design-Wunsch umsetzen. Auch schwarze Hochzeitstorten mit Teufelsgruß, E-Gitarren, Totenköpfen, Herzen und Rosen sind machbar. Ein neuer Trend ist Fondant, der bereits Totenkopf-Muster in sich trägt. Damit braucht die Torte beinahe keine weitere Dekoration mehr. Wie stark das Heavy-Metal-Thema umgesetzt wird, hängt einzig von den Wünschen der Brautleute ab.

Musikauswahl als entscheidendes Kriterium

Bei der Musikauswahl haben Metal-Fans wahrscheinlich eine sehr konkrete Vorstellung. Sie wissen, welche Bands und Lieder für sie wichtig sind. Auf keinen Fall fehlen darf der gemeinsame Song, bei dem sich das Brautpaar kennengelernt hat. Was die frisch Vermählten allerdings auch bedenken sollten, ist der Geschmack der Verwandten. Sind die Eltern und Großeltern anwesend, dann ist stundenlanger Death Metal nicht unbedingt empfehlenswert, denn die Lieder auf der Hochzeit sollen sowohl dem Brautpaar als auch den Gästen gefallen.

Wer einen ganz eigenen Lebensstil führt, der darf dies auf seiner Hochzeit durchaus zeigen. Das Fest der Liebe kann gerne unter dem Stern der Musikleidenschaft stehen. Denn dadurch ist eine unvergesslich schöne Trauung beinahe vorprogrammiert.

Bild Hochzeitstipps für Metaller
(Urheber: ivandan/shutterstock)

29.09.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34031 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare