Summoning
Jahrespoll 2006 mit Michael "Silenius" Gregor

Special

Jahrespoll 2006 mit Michael “Silenius” Gregor

Summoning

Meist gehörte Alben

Im Metal-Bereich:

BATHORY – alles
CANDLEMASS – die ersten vier Alben
CIRTH UNGOL – die ersten drei Alben
und zu guter Letzt
BURZUM – alle bis auf die Letzte

Im Nicht-Metal-Bereich:

STURMPERCHT – alles
RASTHOF DACHAU – alles
DERNIERE VOLUNTE – alles
SHINKU THIEF – alles

Bester Auftritt

Da wir selber keine Live-Auftritte haben, kann ich nur andere Auftritte beurteilen. da war sicherlich das erste “Hau Ruck”-Festival in Wien das aller Beste.

Miesester Auftritt

Da kann ich wieder nur Fremd-Gigs nennen: z.B. vor einer Woche der Auftritt von TO DIE FOR gemeinsam mit SINAMORE ich bin eigentlich nur hingegangen, weil Bruder Cle (Sänger von SIEGFRIED – Anm. d. Verf.) in Wien war und wir uns irgendwo die Nacht um die Ohren schlagen wollten. Später stieß dann noch Martin von PUNGENT STENCH dazu, gemeinsam kübelten wir uns dann weg.

Eigentlich war die Atmosphäre beim Konzert eh ideal, weil nur 15 Leute anwesend waren und man sich an der Bar nicht anstellen musste.

Beste Location

Das selige Zeitstop, das es mittlerweile nicht mehr gibt. Damals trafen wir uns immer ein mal in der Woche und ich konnte selber immer Musik auflegen, was natürlich von Vorteil war, da dadurch meistens nicht viele Leute kamen und somit die Atmosphäre so herrlich trostlos war 🙂

Mieseste Location

Eigentlich die meisten anderen. Obwohl mit genügend Alkohol im Blut eigentlich Alles zu ertragen ist.

Highlight 2006

STURMPERCHT – Geister Im Waldgebirg.

Getränk des Jahres

Bei der Firmen-Weihnachtsfeier Heineken-Bier aus der 2-Liter-Flasche.

Größte Persönlichkeit

Der Sau-Prolo, den ich vor ein paar Tagen im Plattenladen traf, welcher stolz erzählte, dass er gerade aus dem Knast kommt und ein guter Freund von Protector und Alex von PUNGENT STENCH 🙂

Größter Depp

Neben Trifixion der unser Liebings-Allzeit-Depp ist, gibt es natürlich viele zur Auswahl, allerdings fallen mir jetzt nur Namen ein, die außer mir niemand kennt.

Größter Fehler

Weiß ich jetzt nicht genau, hat aber sicher irgendetwas mit Nüchternheit zu tun 🙂

Größte Enttäuschung

Hat es eigentlich keine gegeben, da ich prinzipiell in sämtlichen Dingen immer nur vom Schlechtesten ausgehe, werde ich dann meistens eher positiv überrascht.

Größte Überraschung

Tommy von ABIGOR ist noch nicht an Heroin gestorben, sondern im Gegenteil ziemlich clean und kreativ, was die Beendigung seiner neuen ABIGOR-CD anbelangt.

Spruch des Jahres

Das wird schon wieder! Eigentlich der Spruch aller Jahre.

Schönstes Erlebnis

Die Freundin von ABIGOR-Tommy in die Kunst des kollektiven Besäufnisses einzuweihen.

Peinlichstes Erlebnis

Im Vollrausch schlafgewandelt zu sein und nur in Unterhose gekleidet im Winter Sonntags um 4 Uhr früh auf der Straße stehend aufzuwachen und zuzusehen, wie die Haustür langsam ins Schloss fällt 🙂

Das Jahr 2006 war…

Eigentlich genauso langweilig, wie alle anderen Jahre – außer, dass wir mit SUMMONING wieder etwas veröffentlicht haben und dadurch mehr Promotion-Arbeit von Nöten war.

Hoffnungen für 2007

Wieder etwas zu veröffentlichen.

Vorsätze für 2007

Sinnlos, man hält es eh nicht ein.

And last but not least, meine letzten Worte

Alles wie gehabt.

28.12.2006

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 29830 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare