metal.de präsentiert

Krisiun - Slaying Steel Over Europe 2020

Tour

Es ist soweit, KRISIUN und Continental Concerts kündigen die Death Metal Tour Slaying Steel Over Europe 2020 an.
Auf dieser Tour werden die drei Brasilianischen Brüder begleitet von GRUESOME, den Erben von Chuck Schuldinger und DEATH, sowie von VITRIOL aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.
Prepare your necks.

Ab und zu kommt während der Karriere einer Band der Moment, in dem man zurückblickt und seine Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einer Überarbeitung der eigenen Stilpalette führen oder das Bewusstsein für das, was man wirklich ist, erhöhen.

In Bezug auf die brasilianischen Death Metal Brüder KRISIUN kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Seit 1990 aktiv und bekannt für Klassiker wie „Black Force Domain“ (1995), das 2000er „Conquerors Of Armageddon“ und das unvergessliche „Southern Storm“ (2008), waren die Markenzeichen der Band schon immer wahnsinnige Tempi und feurig brüllender Gesang, der jedes Gefühl von „Hooks“ oder „Melodie“ negiert. Und seien wir ehrlich – obwohl KRISIUN im Laufe der Jahre extrem technisch und vielfältiger in Bezug auf Grooves und Rhythmen geworden sind – sind sie immer bestrebt, den Full-on-Death-Metal-Assault zu liefern, der die Gruppe überhaupt erst zu einer Legende gemacht hat. Doch nach der „Forged inFury“ im Jahr 2015 erkannten Alex, Max und Moyses, dass ein anderer Ansatz notwendig war: „Es war ein etwas kompliziertes Album,“ gibt Sänger/Bassist Alex Camargo zu, „es gab langsamere Teile darauf und es war auch ziemlich lang. Wir stehen immer noch zu 100% dahinter, aber wir bezweifeln, dass es das ist, worum es bei KRISIUN geht: „So entschied sich die Gruppe für „Scourge of the Enthroned„, das elfte Studioalbum von KRISIUN, wieder eine schnellere und extrem wilde Platte zu produzieren. Nach intensiven 38 Minuten – mit dem Bonustracks ‚Forged in Fury‘ fast eine Stunde – war es auch dem Input des Produzenten Andy Classen zu verdanken, dass „Scourge of the Enthroned“ zu einem echten Monster wurde: „Wieder mit Andy im Stage One Studio zu arbeiten, fühlte sich an, als würde man nach Hause kommen. Wir wohnten fast einen Monat lang in seiner Wohnung und konzentrierten uns alle auf die Aufnahme einer ehrlichen, fast live-ähnlichen Atmosphäre und optimierten die Songs härter als bei der letzten.

„Auf dem Land in der Nähe der deutschen Stadt Kassel gelegen, hat die Landschaft in dieser Zeit enorm geholfen: Es gab keine Ablenkung, dieser Ort liegt mitten im Nirgendwo und abgesehen vom Grillen mit Andy haben wir nur wie Verrückte an den Songs gearbeitet.“

Die Band zum Song ‚Demonic III‘:
„Dieser Song handelt von der Band und unserer Geschichte. Nach all den Jahren hatten wir das Gefühl, dass es an der Zeit war, unsere eigene Hymne zu machen, und ein Riff wie dieses ist eine kleine Rückkehr für uns und die Fans! “
„Wir interpretieren den Albumtitel so, dass wir eine Plage für den ganzen Plastik-Death Metal Bands da draußen sind. Alles wurde auf natürliche Weise aufgenommen und abgespielt, und obwohl man alle Details hören kann, geht es nicht um diesen’amerikanischen‘ Sound, der so leblos und steril ist. Es ist ein sehr organisches und schweres Album, und ich denke, das verbindet es mit dem Geist, den wir bereits auf dem Debüt hatten: “

Das Finale des Albums ist der Song ‚Whirlwind of Immortality‘:
„Das Lied handelt von den Anunnaki, die in der sumerischen Mythologie erscheinen und das Schicksal der Menschheit beurteilen. Oft werden sie als sieben Figuren dargestellt, wir haben nur drei auf dem Cover, da es sich gut mit ‚Demonic III‘ verbindet. Da KRISIUN im Jahr 2020 ihr 30-jähriges Bestehen feiern, ist es nur fair, dass wir jetzt als alte Death-Metal-Götter auf dem Cover symbolisiert erscheinen.“
Lyrisch gräbt sich das Album jedoch nicht zu tief in Mythen ein, wie Camargo bestätigt: „Wir haben es mit religiösem Fanatismus, Krieg und der Tragödie der Flüchtlinge zu tun, die vor den Kämpfen in ihren Heimatländern fliehen, um am Ende im Meer zu ertrinken oder wie Hunde in den westlichen Ländern behandelt zu werden.“

Billing

Krisiun Slaying Steel Over Europe 2020

Krisiun - Slaying Steel Over Europe 2020 Tourdaten

19.03.20Musik & Frieden, Berlin
Krisiun, Gruesome und Vitriol
20.03.20Loco Club, Dresden
Krisiun, Gruesome und Vitriol
21.03.20Halle 02, Heidelberg
Krisiun, Gruesome und Vitriol
22.03.20District 28, Siebnen
Krisiun, Gruesome und Vitriol
23.03.20Rockhouse Salzburg, Salzburg
Krisiun, Gruesome und Vitriol
24.03.20Dürer Kert, Budapest
Krisiun, Gruesome und Vitriol
25.03.20Viper Room, Wien
Krisiun, Gruesome und Vitriol
26.03.20La Cham, Cham
Krisiun, Gruesome und Vitriol
28.03.20Jahnhalle, Hirschaid
Krisiun, Gruesome und Vitriol
29.03.20Stummsche Reithalle, Neunkirchen
Krisiun, Gruesome und Vitriol
30.03.20La Cartonnerie, Reims
Krisiun, Gruesome und Vitriol
01.04.20Orto Bar, Ljubljana
Krisiun, Gruesome und Vitriol
02.04.20Backstage, München
Krisiun, Gruesome und Vitriol
03.04.20Melodka, Brno
Krisiun, Gruesome und Vitriol
04.04.20Factory Magdeburg, Magdeburg
Krisiun, Gruesome und Vitriol
05.04.20Kulturpalast Hamburg, Hamburg
Krisiun, Gruesome und Vitriol
06.04.20From Hell, Erfurt
Krisiun, Gruesome und Vitriol
07.04.20Junk Yard, Dortmund
Krisiun, Gruesome und Vitriol
08.04.20Biebob, Vosselaar
Krisiun, Gruesome und Vitriol
10.04.20013, Tilburg
Krisiun, Gruesome und Vitriol
11.04.20Musikzentrum, Hannover
Krisiun, Gruesome und Vitriol
12.04.20Iduna, Drachten
Krisiun, Gruesome und Vitriol
13.04.20Boston Music Room, London
Krisiun, Gruesome und Vitriol
14.04.20Audio Glasgow, Glasgow
Krisiun, Gruesome und Vitriol
15.04.20Rebellion, Manchester
Krisiun, Gruesome und Vitriol
16.04.20The Cluny 2, Newcastle upon Tyne
Krisiun, Gruesome und Vitriol
17.04.20Dolan's Warehouse, Limerick
Krisiun, Gruesome und Vitriol
18.04.20Voodoo Lounge, Dublin
Krisiun, Gruesome und Vitriol
Galerie mit 16 Bildern: Krisiun - Summer Breeze Open Air 2019Galerie mit 20 Bildern: Krisiun - Codex Omega Tour 2019 in LudwigsburgGalerie mit 20 Bildern: Krisiun - Codex Omega European Tour 2019

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31443 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal