Kataklysm
Interview mit Maurizio über "Heaven's Venom"

Interview

Mit “Heaven’s Venom” liefern die kanadischen Kult-Deather KATAKLYSM ihr mittlerweile zehntes Album ab und beweisen ein weiteres Mal, warum sie sich seit geraumer Zeit zu den Großen ihres Genres zählen dürfen. Fronter Maurizio erzählt uns im Interview so einiges über die neue Scheibe, spricht über Pläne mit KATAKLYSMs Neben-Projekt EX DEO und erklärt, warum die Band auch nach so langer Zeit nicht daran interessiert ist, die Fans zu überraschen.

Kataklysm

Grüß dich, Maurizio! Wie geht’s dir heute?

Mir geht’s ganz gut. Habe einen kleinen Kater vom Ozzfest gestern in Chicago, aber ich überlebe. 😉

Alles Gute zum Release des neuen Albums “Heaven’s Venom” am 13. August. Wie fühlt ihr euch damit?

Ich bin sehr aufgeregt. Wir haben uns nicht zurück gehalten und das beste von allen KATAKLYSM-Alben auf einem zusammen gebracht, mit einem neuen Touch und einer Killer-Produktion ausgestattet. Wir hatten eine wahnsinnige Kraft in diesem Moment und hoffen, dass unsere Fans es genauso großartig finden wie wir.

Mal ehrlich, seid ihr auch nach so vielen Jahren immer noch nervös, bevor es veröffentlicht wird? Oder ist es Routine geworden?

Nein, wir sind IMMER sehr aufgeregt und nervös. Wenn das aufhört, ist die Zeit gekommen, aufzuhören!

Welche Reaktionen habt ihr bisher auf das Album erhalten? Und inwieweit haben diese mit euren persönlichen Erwartungen überein gestimmt?

Bis jetzt waren sie großartig. Es ist von den Medien super aufgenommen wurden, was einiges an Druck von uns genommen hat, doch am wichtigsten ist es uns, was die Fans denken. Und bisher lieben sie es auch. Es ist einfach fantastisch, Fans zu sehen, die die Lyrics von “Push The Venom” live mitsingen und das, obwohl das Album da noch gar nicht veröffentlicht war, nur, weil sie sich das Video angesehen haben!

Was ist das Besondere an “Heaven’s Venom”? Was würdest du jemandem sagen, um ihn zu überzeugen, dass er das Album kaufen muss?

Zum Einen denke ich, dass es für Fans sowieso die beste Möglichkeit ist, die Band zu unterstützen, wenn man das Album kauft. Aber wenn du meine Meinung hören möchtest, dann braucht man einfach das Booklet mit den Lyrics, um das Album komplett zu verstehen. Die Kombination ist es, die es zu einem der stärksten Alben von KATAKLYSM bisher macht. Für uns ist es ein persönliches Album. Aber wenn du kein Fan der Band bist, ist “Heaven’s Venom” perfekt, wenn man total angepisst ist oder gerade trainiert und Motivation braucht!

Welches Konzept steht hinter “Heaven’s Venom”? Worum geht es auf dem Album?

Der Großteil des Albums beschäftgt sich mit Dingen, die wir persönlich in den letzten Jahren durchlebt haben. In dieser schwierigen Zeit sind wir als Band zu einer Familie zusammen gewachsen und ich bin sehr froh, dass wir das durchgestanden haben. Das Album handelt davon, sein Schicksal und alles um einen herum zu hinterfragen. Es ist also ein Konzept-Album darüber, dass man sowohl Gutes und Böses braucht, um so zu handeln, dass man die Balance hält.

Wie auf dem Vorgänger von “Heaven’s Venom”, “Prevail”, habt ihr entschieden, das Album mit einem Sample aus einem Film zu eröffnen. Diesmal von “Rocky Balboa”, wenn ich das richtig erkannt habe. Warum habt ihr diesen Ausschnitt ausgewählt und was verbindet ihr mit diesem Zitat?

Ich denke, es repräsentiert einfach die Band und den Grund, warum es uns immer noch gibt, es wendet sich an all jede, die irgendetwas schaffen wollen. Großartig!

Im Internet habe ich einen Hinweis auf einen Bonus-Track gefunden, der “Das Feuer Lebt” heißt. Was hat es damit auf sich?

Ja das stimmt. Es ist eine Danksagung an die Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die einfach die größten Supporter von KATAKLYSM sind und schon immer hinter uns stehen. Das Feuer lebt!

Wer war denn für die deutschen Lyrics verantwortlich? Spricht jemand in der Band deutsch oder habt ihr Freunde in Deutschland? War es schwierig, in deutsch zu singen?

Nur der Chorus des Songs ist deutsch, der Rest englisch. Ich hätte nicht den ganzen Song auf deutsch singen können, wahrscheinlich hätte ich viele Wörter und Betonungen vermasselt.

“Heaven’s Venom” hält keine wirklichen stilistischen Überraschungen bereit. Aber da ihr offensichtlich mit eurer musikalischen Ausrichtung zufrieden seid, kann man wohl den Schluss ziehen, dass ihr gar nicht daran interessiert seid, zu überraschen oder andere musikalische Wege zu beschreiten, oder?

Wer weiß, was das Leben mit sich bringt… Momentan sind wir zufrieden damit, wo KATAKLYSM stehen und wir schreiben genau die Songs, an denen wir Spaß haben und das genießen wir. Es geht nicht darum, wie technisch oder außergewöhnlich es ist, ich denke, Musik ist langweilig, wenn man nicht dazu bangen kann und man einen Taschenrechner braucht, um sie zu durchblicken. Also – KATAKLYSM-Fans brauchen keine Angst zu haben!

Ich muss gestehen, dass es nicht einfach war, ein Interview zu entwerfen. Ihr veröffentlicht konstant gute Alben in regelmäßigen Abständen, ihr seid seit vielen Jahren beim selben Label, Änderungen im Line Up gab es nur sehr selten und auch sonst gibt es keine besonderen Vorkommnisse. Das macht es für mich echt schwierig, haha! Kannst du mir sagen, warum bei euch alles schon so lange so gradlinig und geregelt verläuft?

Wir sind eben einfach eine starke Familie, bei der wir uns umeinander kümmern. Unsere Fans wollen KATAKLYSM hören und dieser unsterbliche Support und unsere Liebe für unsere Musik ist die Essenz von allem, was wir tun.

KATAKLYSM wurde 1991 gegründet. Also besteht die Band bereits seit fast 20 Jahren. Habt ihr einige Pläne, wie ihr dieses Jubiläum zelebrieren wollt?

Ja, wir haben jede Menge Pläne. Mal sehen, was wir davon realisieren können!

Wie läuft es eigentlich gerade bei EX DEO? Ist ein neues Album im Plan?

Bei EX DEO läuft es wirklich gut. Es hat als Spaß-Projekt begonnen und ist zu einer richtigen Band heran gewachsen. Und ja, es sieht so aus, als gäbe es 2012 ein neues EX DEO-Album, wenn die Welt sich dann noch dreht. 😉

Gemäß euren Live-Dates plant ihr eine Nordamerika-Tour mit DEVIL DRIVER. Freut ihr euch darauf und welche Erwartungen habt ihr an diese Tour?

Die Bands sind befreundet, wir passen musikalisch zusammen… Also erwarte ich eine verrückte Zeit und viele großartige Shows!

Außerdem werden ihr beim Way Of Darkness Festival in Deutschland spielen. Gibt es weitere Tour-Pläne für Europa, besonders natürlich für Deutschland?

Ich freue mich schon darauf, das Way Of Darkness Festival mit EX DEO und KATAKLYSM zu spielen. Zudem planen wir gerade eine Headliner-Tour zu “Heaven’s Venom” im Januar und Februar 2011, das wird rocken!

Wie sind deine weiteren Pläne mit KATAKLYSM? Ihr habt viele erfolgreiche Alben veröffentlicht, einen Deal mit einem sehr guten Label, habt eine Menge getourt, viele Festivals gespielt und eine sehr große Fanbase. Gibt es noch etwas, was ihr erreichen wollt?

Ja, es könnte morgen schon alles vorbei sein und wir könnten unsere Köpfe dennoch stolz erhoben halten mit dem, was wir erreicht haben. Aber irgendetwas sagt mir, dass KATAKLYSM noch nicht den Gipfel erreicht hat. Wir wachsen weiter und wir haben das Gift noch nicht weit genug verbreitet!

Danke für das Interview. Möchtest du noch etwas loswerden?

Vielen Dank für deine Zeit! Und vielen Dank an alle in Deutschland dafür, die besten Metal-Fans der Welt zu sein!

Galerie mit 6 Bildern: Kataklysm auf dem Ruhrpott Metal Meeting 2016
25.08.2010

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 28249 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern
Punkten
Nach Genres filtern
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare