Enforcer
Interview "Live By Fire"

Interview

Enforcer

Mit  der CD/DVD „Live By Fire“ veröffentlichen ENFORCER ihr passend betiteltes erstes offizielles Live-Output, das nochmals festhält, was für gutklassige Live-Qualitäten die energischen Shows der jungen wilden Schweden haben. Neben zwei Konzerten (Japan und Griechenland) aus dem Jahr 2013 sind noch drei nagelneue Studiosongs enthalten. Was die Truppe selbst zu „Live By Fire“ zu sagen habt, lest ihr im folgenden Interview.

Enforcer

„Live By Fire“ enthält Live-Aufnahmen von den beiden Konzerten im Kyttaro Club in Athen sowie in der Saitama Super Arena in Tokio. Weshalb hattet ihr gerade diese beiden Konzerte für die Aufnahmen ausgesucht? Welche Erinnerungen hast du an beide?

Wir hatten die Möglichkeit diese Shows aufzunehmen, ohne dass wir wussten, dass diese Aufnahmen mal für eine offizielle Veröffentlichung genommen werden. Wie auch immer, nachdem wir alles aufgenommen und fertiggestellt hatten, entwickelten wir die Idee, das Material zusammen als irgendein besonderes Produkt zu veröffentlichen. Wir haben großartige Erinnerungen an beide Konzerte. Beide sind bis zum heutigen Tag einige der besten Shows die wir jemals hatten. Eine in einem kleinen Club, die andere in einer riesigen Arena. Beide unvergesslich auf ihre jeweils eigene Art.  

Wie hattet ihr euch für diese Shows vorbereitet?

Nicht mehr als gewöhnlich. Normalerweise bereiten wir uns immer gleich für alle Shows vor, bei diesen war es nichts anderes.

Entstand durch die Verwendung von Kameras für die Filmaufnahmen irgendein zusätzlicher Druck auf euch? Wart ihr euch der Kameras bewusst und gab es dadurch irgendwelche Umstellungen in eurer Performance?

Tatsächlich überhaupt nicht, da wir zu diesem Zeitpunkt das Material für nichts anderes verwenden wollten als nur für uns selbst. Wenn du einmal auf der Bühne bist fliegen dir nicht mehr viele solche Gedanken durch den Kopf. Du gibst das dir bestmögliche bei jeder einzelnen Show, es ist egal ob 50 oder 50000 im Publikum stehen.  

Beide Konzerte fanden 2013 statt. Weshalb dauerte es dann bis Ende 2015, um „Live By Fire“ zu veröffentlichen?

Wir wollten nicht, dass diese Veröffentlichung die Veröffentlichung von unserem vierten Studioalbum „From Beyond“ beeinträchtigt. Es benötigte auch einige Zeit herauszufinden, was wir exakt damit anstellen wollen und wir fanden die Idee, alles zusammenzupacken mit neuen Songs, Box Set, Singles, zwei Konzerten und all das um es wertig zu machen, damit es die Leute auch kaufen.

Weshalb denkst du ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt für eine Live-Veröffentlichung von ENFORCER?

Wir haben vier Studioalben hintereinander veröffentlicht mit einer durchschnittlichen Zeitspanne von zwei Jahren zwischen jeder Aufnahme. Also fanden wir es an der Zeit etwas anderes zu machen.

Habt ihr im Studio Overdubbs verwendet?

Wir wollten so viel Live-Feeling wie möglich beibehalten und keine Neuaufnahmen machen, wie es viele andere Bands bei ihren Live-Alben machen. Aber natürlich muss man ein wenig Studiomagie anwenden, um repräsentative Aufnahmen aus Live-Aufnahmen zu machen und das Feeling kompensieren, dass man dort in dieser Stimmung hat.

Was waren dann die Sachen, die ihr für „Live By Fire“ noch nachträglich im Studio gemacht habt?

Alles was ich sagen kann, dass es sich hierbei um Dinge handelt, die eher den Sound der Aufnahme betreffen als irgendwelche Fehler oder ähnliches auszubügeln. Wenn ich es anhöre, dann höre ich Fehler an der Gitarre und überall schlechten Gesang. Aber ich denke, dass das Teil des Charmes von Live-Aufnahmen ist.

Ihr wart gerade auf Tour mit WOLF! Was kannst du uns von der Tour erzählen?

Wir hatten eine großartige Zeit und viele tolle Shows bei dieser Tour. Wir trafen viele coole neue Leute wie auch gute alte Freunde.

Welches Equipment benutzt ihr Live?

Das hängt davon ab wo wir touren.  Aber wenn wir die Chance haben, bringen wir unsere eigene Backline mit, wie wir es bei den Europatourneen machen. Ich würde sagen, dass es viel Vintage Equipment ist, wie Marshall JMP Verstärker, Vintage Snare-Drums und solche Dinge, damit wir Live so weit wie möglich klingen wie auf Platte.

Was habt ihr in nächster Zukunft alles geplant?

Touren, touren und noch mehr touren. Dann natürlich der Nachfolger für „From Beyond“, für den wir bereits einige Riffs und Ideen sammeln.

Enforcer

29.11.2015

Geschäftsführender Redakteur (Konzertakkreditierungen, News, Test Audioprodukte)

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30538 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare