Dew-Scented
Dark Roots Of Earth Tour 2013

Konzertbericht

Billing: Dew-Scented und Testament
Konzert vom 16.06.2013 | Aladin, Bremen

Dew-Scented

Nachdem bekannt wurde, dass die U.S.-Thrasher TESTAMENT im Laufe ihrer „Dark Roots Of Earth“ Tour einen Zusatztermin im Bremer Aladin spielen würden, durfte man sich Hände und Ohren reiben. Nun hieß es, um den Einlass (Karte kostete im VVK 30,- €) kümmern und die Lauschlappen auf das bevorstehende Event vorbereiten; natürlich mit ausgiebigem Hören des Back-Kataloges sowie mit weiteren Durchläufen der aktuellen Top-Langrille, nach der die Tour logischerweise benannt wurde. Selbst wenn das Aladin nicht für seinen superben Sound berühmt ist und ich dort schon einige Konzerte erleben musste, die klangtechnisch grenzwertig bis völlig unzumutbar waren (was im Übrigen in viel schlimmeren Maße auch für das direkt angrenzende Tivoli zutrifft), galt es, die Hoffnung nicht aufzugeben und sich einfach nur auf das Thrash-Schwergewicht zu freuen.

Den Auftakt absolvierten die Bremer RIOT INSTINCT, die mit viel Enthusiasmus an die Sache gingen und ihren Job insgesamt gut erledigt haben. Der norddeutsche Raum und insbesondere Bremen ist ja dafür bekannt, dass das Publikum eine Weile braucht, bis es aus der Hüfte kommt, was es den gastierenden Bands nicht leicht macht, den Funken überspringen zu lassen. Andererseits kann dieser Umstand die Musiker aber auch dazu anspornen, sich mehr als nur Mühe zu geben, um die Meute zu überzeugen. Wir hier oben wollen halt was richtig Geiles hören und sehen und Beifall soll sich eine Band verdienen und nicht grundsätzlich mit einplanen.
RIOT INSTINCT haben insofern nichts verkehrt gemacht, selbst wenn zu Beginn der Applaus eher dürftig ausfiel. Ich möchte auch nicht herumorakeln und mögliche Begründungen tiefgründig erläutern, die sich auf den fehlenden Bekanntheitsgrad der Band, den leider etwas mäßigen Sound oder gar auf das manchmal noch nicht ganz ausgereifte Song-Material stützen, sondern einfach anmerken, dass die Truppe mit ihrem Old-School-Thrash am Ende ihres Sets doch noch die Anerkennung, mindestens aber die Aufmerksamkeit des Publikums eingeholt und verdient haben. Guter Gig, weiter so!

Seiten in diesem Artikel

123
21.06.2013

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30914 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Dew-Scented und Testament auf Tour

27.06. - 29.06.19Tons Of Rock 2019 (Festival)Kiss, Volbeat, Def Leppard, Slayer, In Flames, Dropkick Murphys, Dream Theater, Behemoth, Gluecifer, Testament, Mayhem, Oslo Ess, Powerwolf, Amaranthe, Tesseract, Carcass, Bury Tomorrow, Djerv und Ulver
14.08. - 17.08.19metal.de präsentiertSummer Breeze 2019 (Festival)Aborted, After The Burial, Ahab, Airbourne, Anaal Nathrakh, Avantasia, Avatar, Battle Beast, Beast In Black, Blasmusik Illenschwang, Brainstorm, Bullet For My Valentine, Burning Witches, Bury Tomorrow, Caspian, Clawfinger, Code Orange, Cradle Of Filth, Crippled Black Phoenix, Cypecore, Death Angel, Decapitated, Deicide, Deluge, Deserted Fear, Dimmu Borgir, Dornenreich, Downfall Of Gaia, Dragonforce, Dust Bolt, Dyscarnate, Eluveitie, Emperor, Endseeker, Enslaved, Equilibrium, Evergreen Terrace, Evil Invaders, Final Breath, Gaahls Wyrd, Get The Shot, Grand Magus, Gutalax, Hämatom, Hamferð, Hammerfall, Harpyie, Higher Power, Hypocrisy, INGESTED, Izegrim, Kambrium, King Diamond, Kissin' Dynamite, Knasterbart, Krisiun, Kvelertak, Legion Of The Damned, Letters From The Colony, Lik, Lionheart, Loathe, Lord Of The Lost, Meshuggah, Midnight, Mr. Irish Bastard, Mustasch, Myrkur, Nailed To Obscurity, Napalm Death, Nasty, Oceans Of Slumber, Of Mice & Men, Parkway Drive, Queensrÿche, Randale, Rectal Smegma, Rise Of The Northstar, Rotting Christ, Skálmöld, Slaughter Messiah, Soilwork, Subway To Sally, Testament, The Contortionist, The Dogs, The Lazys, The Ocean, Thy Art Is Murder, Turbobier, Twilight Force, Une Misère, Unearth, Unleashed, Unprocessed, Van Canto, Versengold, Windhand, Winterstorm und Zeal & ArdorSummer Breeze Open Air, Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare