Testament - Seen Between The Lines

Review

Galerie mit 24 Bildern: Testament - Summer Breeze Open Air 2019

Nach den recht gelungenen DVDs von DISMEMBER und MERCILESS schmeißen Escapi Music nun eine Scheibe der alten Thrashhelden von TESTAMENT auf den Markt. Hierbei handelt es sich um eine „remastered“ Version der „Seen between the Lines“ VHS Kassette aus dem Jahre 1991. „Remastered“ deswegen weil der Sound bei den 6 Livetracks, u.a. „Greenhouse Effect“ und „Disciples of the Watch“, so extrem mies ausfällt, dass man nur schwerlich von Hörgenuss sprechen kann. Auch das Bild scheint ohne weitere Bearbeitung 1:1 von VHS rübergezogen zu sein und ist dementsprechend sehr bescheiden. Der Liveteil besticht somit nicht wirklich zum Kauf… Desweiteren erwarten uns noch vier Videoclips von „Nobody’s Fault“, „Practice what you Preach“, „Souls of Black“ und der feinen Ballade „The Legacy“, die allesamt ganz in Ordnung sind und beweisen, dass man in den 80ern durchaus weiße Socken/Basketballstiefel zu schwarzen Spandxhosen tragen konnte/musste, um am Puls der (Metal-)Zeit zu sein… strange Times indeed! Eine Image-Gallery und Discography gibts auch noch aber über schlichteste Aufmachung kommt man auch hier nicht hinaus. Wie überhaupt die ganze Scheibe den Eindruck des schnellen Cash-ins vermittelt. Wenn man schon heutzutage eine DVD herausbringt, sollte doch was gescheites dabei rauskommen, und nicht bereits veröffentlichtes Material lieblos aneinandergeklatscht werden. Auch die abschliessenden Kapitel „Dinner with Testament“ und „Testament in Tokyo“, bei denen man die Band begutachten kann, reissen hier nichts mehr raus. Vergleicht man „Seen between the Lines“ mit Referenzwerken, wie z.B. KREATORs „Live Kreation“ fällt das Fazit eindeutig aus: mit vorliegender DVD hat man niemandem einen Gefallen getan und ich frage mich ernsthaft, wer so etwas haben will. Gerade von Escapi Music hätte ich doch mehr Qualität erwartet, und auch eine Band wie TESTAMENT, die für so viele Thrashklassiker verantwortlich ist, hätte etwas besseres verdient. TESTAMENT Fans sollten ihre sauer verdiente Kohle jedenfalls sinnvoller anlegen als hier, denn „Seen between the Lines“ braucht wirklich keiner. Für die 4 Videos gibts je einen Punkt, macht zusammen 4 magere Pünktchen.

24.03.2005

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31449 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Testament auf Tour

Kommentare