Ensiferum
posten Video zu "Rum, Women, Victory"

News

Am 10. Juli werden ENSIFERUM ihr neues Album „Thalassic“ via Metal Blade Records veröffentlichen. Einen ersten Vorgeschmack auf die Scheibe bietet euch das Video zur ersten Single „Rum, Women, Victory“, das ihr euch hier ansehen könnt:

Das Video enthält Content, der von den Fans eingeschickt wurde, nachdem die Band dazu aufgerufen hatte, eine Fanatmosphäre zu Hause nachzustellen – geschminkt oder im Lendenschurz, mit Streitäxten oder Kurzschwertern, mit Kindern und Hunden oder einfach nur einem Getränk im Anschlag.

Video zu „Rum, Women, Victory“ enthält Filmausschnitte von Fans

ENSIFERUM Sami Hinkka (Bass) im Originalton:

Hallo Leute! Das Video von ‚Rum, Women, Victory‘ ist da! Zunächst möchten wir uns bei jedem bedanken, der seinen Videoclip so kurzfristig gesendet hat – Leute, ihr rockt verf**** noch mal!
Obwohl wir nicht die angesagteste / modernste / IT-Know-how-Experten-Band sind, wenn es darum geht, andere Inhalte als Musik zu erstellen, war es eine großartige Erfahrung, dieses Video zu machen. Aber das Beste an diesem Videoprojekt war, zu sehen, wie viel Spaß ihr mit dem neuen Song hattet und wie ihr alle 110 % dafür gegeben habt! Wir können es kaum erwarten, diese Energie in den ersten Reihen der zukünftigen Gigs zu sehen!
Genug geredet. Wir hoffen, dass euch das Video gefällt, weil wir es lieben!

ENSIFERUM spielen Albumreleaseshow

Am 10. Juli werden ENSIFERUM eine Albumreleaseshow – genannt „Studio Live“ – spielen, und zwar um 20 Uhr. Die Band wird dabei neue, klassische und rare Songs im Sonic Pump Studio in Helsinki, Finnland performen und das Ganze auf keikalla.fi streamen. Darüber hinaus werden ENSIFERUM zwischen den Auftritten und nach der Show mit den Fans chatten. Die Show wird bis eine Woche nach dem Auftritt verfügbar sein, also kein Grund zur Sorge, falls ihr an dem Abend bereits verplant seid! Tickets gibt es ab sofort unter: lippu.fi.

Galerie mit 18 Bildern: Ensiferum - Acoustic Tour live in Europe 2018 in Mörlenbach
Quelle: Metal Blade Records
03.06.2020

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32379 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Ensiferum auf Tour

12.08. - 15.08.20metal.de präsentiertSummer Breeze 2020 (Festival)1914, Agrypnie, Alestorm, Amenra, Amon Amarth, Amorphis, Angelus Apatrida, Any Given Day, Architects, Avatarium, Belzebubs, Benediction, Benighted, Blasmusik Illenschwang, Bloodywood, Bodom After Midnight, Carbon Killer, Cattle Decapitation, Clutch, Combichrist, Conjurer, Cytotoxin, Dark Funeral, Dark Tranquillity, Dawn Of Disease, Debauchery, Despised Icon, Devin Townsend, Djerv, Dwaal, Eisregen, Emil Bulls, Ensiferum, Fiddler's Green, Fight The Fight, Finntroll, Fleshcrawl, Fleshgod Apocalypse, Frog Leap, Gatecreeper, Gloryhammer, God Is An Astronaut, Gost, Gutalax, Haggefugg, Hatebreed, Havok, Idle Hands, Implore, Insomnium, I Prevail, Igorrr, Infected Rain, Jinjer, Kadavar, Kraanium, Leaves' Eyes, Lüt, Mass Hysteria, Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Myrkur, Neaera, Necrophobic, Nekrogoblikon, Nytt Land, Opeth, Paradise Lost, Pipes And Pints, Primal Fear, Resolve, Russkaja, Sacred Reich, Saltatio Mortis, Shadow of Intent, Shiraz Lane, Siamese, Sonata Arctica, Slope, Static-X, Stray From The Path, Striker, Suffocation, Svalbard, Swallow The Sun, tAKiDA, Terror, The New Roses, The Night Flight Orchestra, The Oklahoma Kid, The Prophecy 23, The Vintage Caravan, The Wildhearts, Thundermother, Tides From Nebula, Triddana, Uada, Vitriol, Vulture, Wardruna, Warkings, While She Sleeps, Within Temptation und Wolves In The Throne RoomFlugplatz Dinkelsbühl, Dinkelsbühl

Kommentare